Castrol Honda: Ein Name, der verpflichtet

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Jonathan Rea in neuem Outfit

Jonathan Rea in neuem Outfit

John Kocinski (1997) und Colin Edwards (2000 und 2002) wurden bereits auf Castrol Honda Weltmeister. Jonathan Rea soll 2011 der dritte im Bunde werden.

«Unser Ziel ist klar: Wir wollen unter dem Namen Castrol Honda viele Siege erringen und den Titel gewinnen», unterstreicht Honda-Manager Carlo Fiorani. «Castrol hat im Rennsport einen grossartigen Namen, und die neuen Bikes sehen fantastisch aus!»

«Als Ten Kate Honda in die WM kam, haben alle zu Castrol Honda aufgeschaut», erinnert sich Teammanager Ronald ten Kate. «Für uns ist es eine grosse Ehre, dass wir jetzt unter diesem berühmten Namen starten.»

Jonathan Rea ergänzt: «Einer der Hauptgründe, dass ich mit dem Rennsport begann, war, wie Colin Edwards auf der Castrol Honda gegen Troy Bayliss 2002 um den WM-Titel gekämpft hat. Ich werde mein Bestes tun, um an die Erfolge von Colin anzuschliessen. Jetzt kann ich es kaum noch erwarten, loszulegen.»

Diese Woche Donnerstag und Freitag testet Castrol Honda im spanischen Aragón – erstmals im neuen Design.
 
Hier das Video von Jonathan Rea:

Wie Castrol Honda den ersten WM-Titel für Honda seit 2007 gewinnen will, weshalb Johnny Rea 2011 ein besserer Fahrer sein wird und mit welchen technischen Finessen das Team in die WM startet, lesen Sie auf umfassenden zwei Seiten in Ausgabe 4 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 18. Januar für 2 Euro im Handel!
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 20:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 20:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 21:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 16.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
» zum TV-Programm
6DE