Silverstone: Briten enttäuschen

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Loris Baz und Sylvain   sorgten für französische Siege

Loris Baz und Sylvain sorgten für französische Siege

Beim turbulenten Meeting in Silverstone wollten Tom Sykes, Leon Haslam & Co um die Siege kämpfen, doch die gesamte Phalanx der Briten ging leer aus.

Wie viele seiner Kollegen hat Max Biaggi (I/Aprilia) viel Respekt vor Superbike-WM Meetings auf britischen Boden. Zum einen wegen der Vielzahl motivierter englischer Stammfahrer, zum anderen wegen der oftmals starken Wild-Card Piloten aus der britischen Meisterschaft. Diese Sorge war für das Rennwochenende in Silverstone unbegründet. Denn obwohl typisch englisches Wetter den Lokalmatadoren in die Karten hätte spielen müssen, gingen die Briten nicht nur sprichwörtlich baden.

Mit Tom Sykes (Kawasaki), Leon Haslam (BMW), Jonathan Rea (Honda), Chaz Davies (Aprilia), Eugene Laverty (Aprilia) und Leon Camier (Suzuki) standen gleich sechs Inselbewohner in Silverstone am Start. Aufs Podium schaffte es keiner von ihnen, Rea und Laverty sorgten mit vierten Plätzen für die besten Ergebnisse.

Die dominierende Nation war etwas überraschend: Frankreich! Den ersten Lauf gewann Loris Baz (Kawasaki/19J.), den zweiten Sylvain Guintoli (Ducati/30J.). Im zweiten Rennen schafften es sogar alle Franzosen in die Top-5: Guintoli (1.), Baz (2.) und Maxime Berger (Ducati/5.)!

Im Vergleich der Nationen kommt Frankreich (3 Piloten) auf 58 Punkte, für England (6 Piloten) kommen 55,5 Punkte zusammen und Italien (7 Piloten) sammelte 64,5 Punkte. Ein «durchschnittlicher» Franzose erreichte daher 19,3 P., ein Italiener und Engländer kommt dagegen auf bescheidene 9,2 P. - wer hätte das gedacht?

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm