Phillip Island: Guter Einstand von Jules Cluzel

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jules Cluzel vor Chaz Davies

Jules Cluzel vor Chaz Davies

Der Crescent Suzuki-Pilot absolvierte in Australien sein erstes Rennen in der Superbike-WM. Er schlug sich achtbar.

Bei den Testfahrten sorgte Cluzel durch teure Stürze für viel Arbeit bei seinen Mechanikern. Die anschliessende Moralpredigt seines Teamchefs Paul Denning folgte prompt und wirkte Wunder: An seinem ersten Rennwochenende in der Superbike-WM war der Franzose nur einmal in Sturzgefahr, als er im ersten Qualifying durch die Wiese ratterte.

Als Belohnung gab es für den Supersport-Vizeweltmeister die Plätze 11 und 7 – wohlgemerkt vom nur 17. Startplatz! Mit 14 WM-Punkten Ausbeute kann Cluzel zufrieden sein. War er auch.

«Ich bin mit beiden Rennen absolut glücklich», sprudelt es aus dem Rookie. «Es ist sehr gut, dass ich das Wochenende in diesem Stil beenden konnte, es freut mich besonders für mein Team. Meine Jungs hatten eine schwere Zeit und mussten viel für mich schuften. Ich habe in den beiden Rennen wohl mehr Runden abgespult, als zuvor in allen Trainings und den Tests.»

Die Rennen waren für Cluzel ereignisreich. Von seinem 17. Startplatz musste er zahlreiche Überholvorgänge vornehmen, bis er im Mittelfeld angekommen war. «Das erste Rennen war alles andere als leicht», berichtet der Suzuki-Pilot. «Wir hatten uns für einen falschen Vorderreifen entscheiden. Aber ich habe das Rennen zu Ende gefahren und habe viel gelernt. Ich glaube, ich habe an diesem Wochenende einen guten Schritt nach vorne gemacht.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 05.12., 19:10, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Sa. 05.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 05.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 05.12., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa. 05.12., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 05.12., 21:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 05.12., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
7DE