Indien: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Buddh Circuit und Superbike-WM - vielleicht 2015

Buddh Circuit und Superbike-WM - vielleicht 2015

In diesem und im nächsten Jahr wird auf dem Buddh Circuit kein Rennen der Superbike-WM gefahren. Doch der indische Verband bekräftigt sein Interesse an der seriennahen Weltmeisterschaft.

SPEEDWEEK.com User waren frühzeitig informiert, dass das Meeting in Indien nicht stattfinden wird. Offiziell wurden operative Probleme als Absagegrund kommuniziert. Die Gründe müssen in der Tat schwerwiegend sein, denn der Veranstalter beantragte bei der Dorna eine Verschiebung um zwei Jahre bis 2015 und muss hohe Strafgebühren an den Promoter aus Spanien zahlen. Schon Anfang des Jahres wurde das Meeting in Indien von März auf November verschoben.

Angesichts dieser Entwicklung könnte man auch vermuten, in Indien wäre das Interesse an der Superbike-WM bereits verflogen. Mit dem Mahi Racing Team ist zwar ein indisches Team vertreten (zurzeit Supersport-WM), von einem WM-tauglichen Piloten ist aber weit und breit nichts zu sehen. Doch der indische Motorsport-Verband FMSCI betont sein weiterhin bestehendes Interesse.

«Wir wollen auf jeden Fall in Zukunft ein Rennen austragen», sagt FMSCI Präsident Vicky Chandhok. «Wir möchten mit der Dorna eine Vereinbarung treffen, um einen für beide Seiten passenden Termin zu finden. Indien soll das Privileg haben, ihn naher Zukunft ein Rennen zu veranstalten.»

Man kann davon ausgehen, dass sich Indien in vielerlei Richtungen bewegen muss, um die Dorna von seinen erstgemeinten Absichten zu überzeugen.

Der Kalender der Superbike-WM 2014 umfasst nach der Absage noch 14 Veranstaltungen, das Saisonfinale findet am 20. Oktober im spanischen Jerez statt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE