Kiyonari rudert zurück

Von Mike Powers
Superbike-WM
Ryuichi Kiyonari: Wieder mit WP unterwegs.

Ryuichi Kiyonari: Wieder mit WP unterwegs.

Gestern verkündete Ten Kate Honda offiziell den Umstieg von WP auf Öhlins. Heute war Kiyonari wieder auf WP unterwegs.

Während Jonathan Rea und Carlos Checa bereits in Misano mit Öhlins-Fahrwerk unterwegs waren, vertraute Ryuichi Kiyonari in Italien noch auf die Teile von Langzeitpartner WP. Der Plan sah vor, dass Kiyonari auch in Donington noch mit WP fährt, und erst während der Testfahrten in Imola Mitte Juli umstellt.
 
Am Freitag gab Ten Kate aber eine offizielle Mitteilung heraus, dass ab sofort und für den Rest des Jahres alle Fahrer mit Öhlins-Fahrwerk unterwegs sein werden. In der zweiten Qualifying-Session am Samstagmorgen rückte der Japaner aber erneut mit WP aus.

Nach dem Sieg von Rea in Misano hielt man es für klug, Kiyonari schon in Donington mit Öhlins starten zu lassen. Nach Rang 23 in der ersten Qaulifying-Session ruderte man beim letztjährigen Donington-Sieger zurück. «Die Bedingungen am Freitag machten es für Kiyonari sehr schwierig, sich an das neue Fahrwerk zu gewöhnen», erklärte Honda-Teammanager Ronald ten Kate. «Kiyonari fuhr letztes Jahr in Donington ein super Rennen. Wir werden dieses Wochenende nichts Neues mehr testen, und hoffen, dass er dann erneut ein gutes Resultat einfährt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 23:15, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 02:00, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
» zum TV-Programm
6DE