Panik bei Aprilia: Melandris Fahrstil falsch für RSV4

Von Ivo Schützbach
Die Aprilia RSV4 treibt Marco Melandri in den Wahnsinn. Bislang ist es dem Italiener nicht gelungen, ein passendes Set-up zu finden. Dabei soll er dieses Jahr Superbike-Weltmeister werden.

Sechster und Elfter in den Rennen in Imola, im Test am Montag mit 0,4 sec Rückstand erneut nur Siebter. In der Weltmeisterschaft liegt Marco Melandri bereits happige 55 Punkte hinter Leader Jonathan Rea (Honda).

«Mein Bike hat keinen Grip, null. Ich weiß nicht warum», klagte der 250er-Weltmeister von 2002 im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Mein Speed letztes Wochenende war okay. Nur auf der Geraden hatte ich große Schwierigkeiten. Das Motorrad ist so gehüpft, dass ich nur Halbgas fahren konnte, am Hinterrad war null Grip. Deshalb konnte ich niemanden überholen, aber alle haben mich überholt.»

Als Vorbereitung auf Imola gab es im Aprilia-Hauptquartier in Noale eine Krisensitzung von Melandri und Rennchef Romano Albesiano. Der 31-Jährige brachte deutlich zum Ausdruck, dass er besser wisse was gut für ihn ist, als Aprilia. Albesiano hörte auf seinen Star leitete «drastische Set-up-Änderungen» in die Wege.

Melandri gab einige wenige Details preis: «Kleine Änderungen in verschiedenen Gebieten ergeben eine drastische Änderung. Speziell ist daran nichts. Mein Fahrstil ist nicht richtig für den Charakter der Aprilia. Ich habe versucht, mich an das Motorrad anzupassen, das hat aber nicht funktioniert. Also haben wir meine Sitzposition geändert, wir änderten die Leistungskurve und die Motorbremse. Das geht über die normale Abstimmungsarbeit hinaus.»

«In der Vergangenheit habe ich nie eine spezielle Abstimmung gebraucht», unterstreicht der werdende Vater. «Es ist einfach, mit der Aprilia auf einen guten Level zu kommen. Aber dann ist es vorbei mit leicht. Eugene Laverty hat fast ein Jahr gebraucht, um mit der Aprilia ein Rennen zu gewinnen. Er musste damals auch einen anderen Weg einschlagen als Biaggi. Dieses Motorrad ist nicht einfach. Guintolis Fahrstil ist perfekt für dieses Motorrad. Aber die perfekte Kombination aus Fahrstil und Motorrad gibt es nicht. Alles kommt darauf an, dass man genügend Vertrauen zum Bike findet. Ich glaube, dass wir auch das richtige Set-up für mich finden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.09., 05:30, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi.. 22.09., 06:00, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi.. 22.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 22.09., 06:15, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 22.09., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 22.09., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 22.09., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 22.09., 07:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 22.09., 07:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 22.09., 10:00, Eurosport 2
    ERC All Access
» zum TV-Programm
7DE