Fährt Cooper für BMW auf dem Ring?

Von Ivo Schützbach
Steve Martin Rainer Bäumel

Steve Martin Rainer Bäumel

Diese Woche testet BMW mit Steve Martin und Richard Cooper auf dem EuroSpeedway Lausitz. Ersetzt Cooper Ruben Xaus auf dem Nürburgring?

«Seit Valencia haben wir viele Fortschritte gemacht», weiss BMW-Teammanager Rainer Bäumel. «Oft macht man aber fünf Schritte und die Zeiten bleiben trotzdem gleich. Der sechste bringt einen daran voran.»

Genau dieser sechste Schritt wurde vor Brünn gemacht, wo Troy Corser dem Team mit Rang 5 die bisher beste WM-Platzierung bescherte. «Flüssige Strecken liegen unserem Bike», sagt Bäumel. «Aber auch bei den Tests in Imola kamen wir gut zurecht, obwohl die Strecke eckig ist. Wir haben aber immer noch Probleme mit der Beschleunigung aus langsamen Kurven heraus, weil es an Traktion mangelt.»

Die Fortschritte schlagen sich auch auf die Laune der Fahrer nieder. Während Corser zu Saisonmitte nicht nur verletzungsbedingt in einem Formtief war, sondern auch unter Motivationsproblemen litt, ist seine Laune seit Brünn wieder bestens. «Man merkt, dass er wieder Freude am Fahren hat», sagt Bäumel. «Ohne Spass kann man keine guten Ergebnisse bringen.»

Diese Woche testet die bayerische Truppe mit Testfahrer Steve Martin und dem Briten Richard Cooper auf dem EuroSpeedway Lausitz. Cooper sass im Rahmen der Britischen Superbike-Meisterschaft in Brands Hatch, als Troy Corser einige Demorunden mit der S1000RR drehte, schon mal auf der BMW.
Beim Rennen in Mallory Park Ende Juli führte Cooper erstmals in seiner Karriere einen BSB-Lauf an, in der Meisterschaft liegt er aber nur auf Rang 31. Bäumel sagt trotzdem: «Cooper ist eine Option, dass er die Rennen auf dem Nürburgring als Ersatz von Ruben Xaus fährt. Vieles hängt davon ab, wie der Test in der Lausitz verläuft.»


Was BMW-Star Troy Corser (37) nach Ablauf seines Zwei-Jahres-Vertrages mit BMW machen will, lesen Sie in Ausgabe 36 der neuen Wochenzeitung SPEEDWEEK – ab 25. August am Kiosk!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 12.08., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 17:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Fr.. 12.08., 18:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 12.08., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:05, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 12.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 12.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 12.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
» zum TV-Programm
7AT