Fix: Go Eleven 2015 neues Team in der Superbike-WM

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Roberto Rolfo: 2015 Superbike-WM mit Go Eleven?

Roberto Rolfo: 2015 Superbike-WM mit Go Eleven?

Seit Jahren ist Go Eleven-Kawasaki in der Supersport-WM und dem Superstock-1000-Cup aktiv, in der nächsten Saison wird Teammanager Denis Sacchetti auch zwei Piloten in der Superbike-WM ins Rennen schicken.

Das italienische Go Eleven-Team rechnete lange, ob ein Aufstieg in die prestigeträchtigere Superbike-WM finanziell machbar ist. Noch in Katar äusserte sich Teammanager Denis Sacchetti nur verhalten optimistisch, ob sich dieses Vorhaben in die Tat umsetzen lässt. Am gestrigen Dienstag verkündete der Italiener aber stolz, das erforderliche Budget für eine komplette Saison für zwei Piloten gefunden zu haben. Bekannt wurde auch, dass der Spanier Ruben Xaus, elffacher Laufsieger mit Ducati, eine Rolle im Team einnehmen wird.

Wie schon in der Supersport-WM bleibt Go Eleven auch in der Superbike-Klasse mit Kawasaki verbunden. «Damit geht für uns ein Traum in Erfüllung. In unseren Rennaktivitäten ist das ein wichtiger Schritt nach vorn und wir werden unser Bestes geben müssen, denn das Niveau in der Superbike-WM ist sehr hoch», sagt der Sacchetti. «Die Arbeit, die von der Dorna in Sachen technischer Vorschriften gemacht wurde, machte es möglich und ich bin mir sicher, dass die Lücke zwischen Werks- und Satellitenteams weiter reduziert wird.»

Sacchetti liess offen, welche Fahrer die beiden Go Eleven-Kawasaki pilotieren werden. Die Bewerber stehen jedoch Schlange: Mit z.B. David Salom, Luca Scassa, Niccolò Canepa sind etablierte Superbike-Piloten noch ohne Vertrag für die kommende Saison. Denkbar ist auch ein Aufstieg von Roberto Rolfo, der 2014 bei Go Eleven die Supersport-WM bestritt.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm