Phillip Island Q3: Haslam vorne, Bayliss in Superpole

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

Die Aprilia-Werksfahrer Leon Haslam und Jordi Torres beherrschten das dritte und für die Superpole entscheidende Qualifying der Superbike-WM auf Phillip Island. Lediglich Alex Lowes (Suzuki) kann mithalten.

Die Top-20 der drei Qualifyings starten am Nachmittag in den beiden Superpole-Sessions. Während sich die Fahrer auf den Rängen 1 bis 10 direkt für Superpole 2 qualifizierten, müssen Platz 11 bis 20 den Umweg über Superpole 1 nehmen. Von dort qualifizieren sich die zwei Schnellsten zusätzlich für Superpole 2.

Die Aprilia-Asse Leon Haslam und Jordi Torres zeigen erstaunliche Leistungen auf Phillip Island und liegen nach den drei Qualifyings vorne. Torres wäre in seiner letzten Runde um ein Haar Bestzeit gefahren, er vertat diese jedoch im mittleren Sektor.

Auf Platz 3 folgte Suzuki-Überflieger Alex Lowes, er liegt nur 0,045 sec zurück.

Jonathan Rea rettete als Vierter die Kawasaki-Ehre, Nico Terol (5.) war erneut beste Ducati und landete einen Platz vor Werksfahrer Chaz Davies.

Außerdem direkt in Superpole 2: Die beiden Kawasaki-Piloten Tom Sykes und David Salom (Team Pedercini) und das Honda-Duo Sylvain Guintoli und Michael van der Mark.

Giugliano-Ersatz Troy Bayliss erlebte nach dem ganzen Trouble am Freitag (Motorwechsel) seine erste normale Trainings-Session und landete mit 1,738 sec Rückstand auf Rang 17. Er hat in Superpole 1 am Nachmittag die Chance, sich für Superpole 2 zu qualifizieren. Dafür muss er seine Rundenzeit aber um zirka 7/10 sec steigern.

Ab Startplatz 21 gehen am Sonntag in die Rennen: Santiago Barragan (Grillini Kawasaki), Larry Pegram (Hero EBR), Christophe Ponsson (Grillini Kawasaki) und Imre Toth (BMW Toth). Sein Teamkollege Gabor Rizmayer hat sich am Freitag den Arm gebrochen und kann nicht teilnehmen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE