Kawasaki: Krieg wie zu Baz-Zeiten unerwünscht

Von Antonio Gonzalez
Superbike-WM
Jonathan Rea und Tom Sykes bestreiten 2015 im Kawasaki-Werksteam die Superbike-WM. Wer vorne fährt, ist Teammanager Guim Roda egal – solange seine Piloten Achtung voreinander haben.

Kawasaki-Teammanager Guim Roda erwartet dieses Jahr einen sauberen Kampf seiner beiden Fahrer Tom Sykes und Jonathan Rea. Nach dem Saisonstart auf Phillip Island führt Rea die WM an, Sykes ist trotz zweier missratener Rennen WM-Vierter.

«Wir haben mit beiden Fahrern zusammen ein neues Projekt gestartet», sagte Roda auf worldsbk.com. «Es ist für Tom das vierte Jahr mit uns und das erste für Rea. Mal schauen, wie wir das gemanagt bekommen.»

«Es ist immer unser Ziel, vor den anderen Herstellern zu sein», so der Spanier weiter. «Wir müssen unsere Tools, die wir haben, nur richtig nützen, um das zu schaffen. Was die Positionierung der beiden angeht, ist das für uns nicht wichtig. Wir erwarten aber von ihnen, dass sie ihre Rolle im Team verstehen. Sie müssen die beiden Maschinen so oft es geht zusammen auf das Podest bringen und auf der Strecke sauber kämpfen.»

Kawasaki hat anscheinend etwas aus dem letzten Jahr gelernt. Beim Rennen in Sepang hatte Loris Baz seinen Teamkollegen Sykes in einem normalen Rennunfall abgeräumt. Danach brach offener Krieg zwischen den beiden aus, der darin gipfelte, dass Baz beim Finale in Katar die Anweisungen des Teams ignorierte und Sykes im WM-Kampf nicht half.

Was bei den Fans für Unterhaltung sorgte, kostete die Kawasaki-Verantwortlichen viele Nerven – und Sykes möglicherweise den Titel.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 20:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 20:25, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 28.11., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 28.11., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Sa. 28.11., 21:45, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa. 28.11., 21:55, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Sa. 28.11., 22:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE