Portimao-Test: Wie Ducati zu Kawa aufschließen will

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Davide Giugliano schaut sich um: Wo sind die Gegner?

Davide Giugliano schaut sich um: Wo sind die Gegner?

In der zweiten Saisonhälfte der Superbike-WM 2015 will Ducati die Lücke zu den übermächtigen Kawasaki schließen. Neue Teile hat das Aruba-Team aus Bologna für den heutigen Portimao-Test aber nur wenige dabei.

«Das ist einer der wenigen Tests, der uns während der Saison erlaubt ist», hielt Ducatis Superbike-Direktor Ernesto Marinelli im Gespräch mit SPEEDWEEK.com fest. «Wir wollen die ganzen Sachen probieren, für die wir während eines Rennwochenendes keine Zeit haben. Es geht auch um generelle Settings, an die man sich am Rennwochenende nicht ran traut, weil sie ja auch nicht funktionieren können. Außerdem bringt Pirelli neue Reifen.»

«Wir haben keine großen Neuheiten dabei», so Marinelli. «Wir lassen unsere WM-Fahrer das testen, was wir mit dem Testteam erarbeitet haben. In den letzten Rennen hat sich herauskristallisiert, dass wir vor allem die Traktion verbessern müssen, dazu die Beschleunigung aus langsamen Kurven hinaus. Dort verlieren wir auf Kawasaki. Unsere Stärke liegt im hohen Kurvenspeed. Deshalb tun wir uns gegen die Vierzylinder so schwer: Sie sind Kurvenmitte so langsam, dass wir ebenfalls langsam machen müssen, wenn wir hinter ihnen sind. Sie können mit ihrem Stop-and-Go-Stil mehr Speed in die Kurven mitnehmen, da tun wir uns schwer. Unser Bike lässt sich auch nicht so schnell aufrichten am Kurvenausgang, deshalb verlieren wir in den ersten 30 Metern aus den Kurven hinaus.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm