Magny-Cours, Lauf 2: Rea Doppelsieger – Reiti punktet

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Superbike-Dominator Jonathan Rea fuhr wieder einmal als Sieger ins Ziel

Superbike-Dominator Jonathan Rea fuhr wieder einmal als Sieger ins Ziel

Die Sonne setzte sich zum zweiten Superbike-Lauf in Magny-Cours durch und die Sonne schien auch für einen weiteren Doppelsieg von Weltmeister Jonathan Rea. BMW-Pilot Markus Reiterberger fehlerfrei auf P13.

Ohne störende Zwischenfälle wie Regen, Stürze oder Rennabbrüche konnte der zweite Superbike-Lauf beim Meeting in Magny-Cours abgehalten werden. Bei anfangs noch leicht feuchten Bedingungen setzte sich Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) gegen Ducati-Ass Chaz Davies und seinem Teamkollegen Tom Sykes durch. Es ist bereits fünfte Doppelsieg des Briten in dieser Saison, insgesamt hat er 2015 14 Laufsiege gesammelt.

Erneut stark unterwegs war auch Honda-Pilot Michael van der Mark. Der junge Niederländer, der nur von P11 ins Rennen gestartet war, fuhr ein beherztes Rennen lieferte sich unterhaltsame Fights mit seinem Teamkollegen Sylvain Guintoli (6.) und dem eher enttäuschenden Polesetter Leon Haslam (Aprilia/5.).

Einen soliden siebten Rang erreichte Althea-Pilot Niccolò Canepa (Ducati), der in der nassen Superpole den dritten Startplatz herausholte. Als Zehnter holte Alex Lowes das beste Suzuki-Ergebnis heraus, Randy de Puniet enttäuschte vor heimischer Kulisse als 18.

Solide auch der Auftritt von Markus Reiterberger. Während BMW Italia-Pilot Ayrton Badovini ausrutschte, sah der Deutsche Gaststarter als 13. das karierte Tuch. Während der 21 Rennrunden lieferte sich der 21-Jährige Positionskämpfe mit dem routinierten Kawasaki-Werkspiloten David Salom (14./Evo-Champion 2014) und MV Agusta-Ass Leon Camier (15./Platz 6 im ersten Rennen).

So lief das Rennen

Start: Haslam vor Rea und Davies in Führung. Dann Canepa und Guintoli. Sykes nur P6, Reiti P11.

Runde 1: Haslam vor Davies, Rea und Sykes. Canepa P6. Reiti P12

Runde 2: Rea neuer Zweiter, Guintoli und VDM auf P6/7. Camier P8, Badovini P10, Reiti P12

Runde 3: Davies schnappt sich Haslam, der auch hinter Rea und Sykes auf P4 zurückfällt, Reiti verliert P12 an Torres. Badovini P9.

Runde 4: Davies vorn, Sykes überholt Rea. Dann Haslam, Canepa, Guintoli und VDM, Badovini, Scassa, Camier. Reiti P14, Lowes P16

Runde 5: Davies, Rea, Sykes und Haslam innerhalb einer Sekunde. Canepa fällt hinter Guintoli auf P6 zurück. Badovini P8

Runde 7: VDM vorbei an Canepa auf P6. Camier (10.) kämpft mit Torres. Lowes und Salom vorbei an Reiti (P16). Sturz Pawl Szkopek (Yamaha)

Runde 8: Davies vor Rea, Sykes, Haslam. VDM neuer Fünfter, dann Guintoli, Canepa, Scassa, Badovini, Torres. Lowes P12, Camier P15, Reiti P16

Runde 9: Davies und Rea kämpfen um P1, Skes 0,8 sec zurück. Haslam verliert bereist 2 sec.

Runde 10: Rea übernimmt die Führung von Davies. Reiti vorbei an Camier auf P15

Runde 11: Die Top-3 schieben sich wieder zusammen. Sturz Badovini

Runde 12: Rea 0,4 sec vor Davies und 0,9 vor Sykes. Haslam 2,9 sec zurück. VDM einsamer Fünfter, dann Guintoli, Canepa, Scassa, Torres, Lowes. Reiti (15.) wieder hinter Camier.

Runde 13: Reiterberger (14.) und Ramos überholen Camier. VDM (5.) nur noch 1,4 sec hinter Haslam

Runde 14: Rea 0,7 sec vor Davies, 1,2 vor Sykes

Runde 15: VDM attackiert Haslam, Reiti (13.) überholt Salom

Runde 16: Die Abstände zwischen Rea, Davies und Sckes jeweils über eine Sekunde und wachsend.

Runde 17: VDM vorbei an Haslamaussen herum!

Runde 18: Das Podium ist mit Rea, Davies und Sykes bezogen. VDM auf P4 vor Haslam, Guintoli, Canepa, Scassa, Torres, Lowes. Reiti P13

Runde 20: Torres vorbei an Scassa auf P8

Runde 21: Rea mit Doppelsieg in Magny-Cours. Davies Zweiter vor Sykes, VDM, Haslam, Guintoli, Canepa. Lowes P10, Reiti P13

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 06.05., 08:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 06.05., 09:30, Eurosport
    ERC All Access
  • Do.. 06.05., 10:00, Eurosport
    ERC All Access
  • Do.. 06.05., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do.. 06.05., 10:10, ORF Sport+
    Highlights Motorhome - Formel 1 GP von Portugal 2021 - Die Analyse
  • Do.. 06.05., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do.. 06.05., 10:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 06.05., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.05., 11:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 06.05., 12:15, ORF Sport+
    Highlights Formel 1 GP von Portugal 2021
» zum TV-Programm
2DE