Sensationell: MV Agusta in Donington dritte Kraft!

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
MV Agusta vor Honda: Ein Bild, das immer selbstverständlicher wird

MV Agusta vor Honda: Ein Bild, das immer selbstverständlicher wird

Mit den Plätzen 4 und 5 wurde das Meeting in Donington Park zum erfolgreichsten Rennwochenenden von MV Agusta in der Superbike-WM aller Zeiten. Nur Kawasaki und Ducati holten mehr Punkte.

In der Herstellerwertung der Superbike-WM 2016 liegt MV Agusta zwar nur auf dem letzten Platz, doch das liegt vor allem an den ersten drei Saisonmeetings in Australien, Buriram und Aragón – und daran, dass Leon Camier im Kampf um WM-Punkte auf sich allein gestellt ist.

Doch seit Assen stieg MV Agusta zum ernsthaften Konkurrenten für Honda, Yamaha und Co. auf: Mit zwei feinen Top-5-Platzierungen wurde das kleine Werk aus Varease beim Meeting in Donington Park hinter Kawasaki und Ducati sogar dritte Kraft! Eine Feststellung, die selbst Camier ein wenig unheimlich zu sein scheint. «Die Strecke kam uns sicher etwas entgegen, das hatten wir erwartet. Spitzenleistung ist hier nicht so wichtig», hält der Brite fest.

«Ich bin richtig glücklich», fährt Camier fort. «Wir haben für das zweite Rennen etwas geändert, was richtig gut funktioniert hat. Ich glaube meine Rundenzeiten waren damit sogar besser als im Qualifying – richtig gut. Insgesamt bin ich total zufrieden. Um jetzt aber noch den letzten Schritt zur Spitze machen zu können, fehlt uns noch etwas. Wir fühlen wo wir uns noch verbessern können.»

Im letzten Renndrittel kniete sich Camier noch einmal rein uns schloss eine Lücke von drei Sekunden zu Sepang-Sieger Nicky Hayden. In der vorletzten Runden luchste er dem MotoGP-Weltmeister von 2006 den fünften Rang ab. «Nicky hat in seiner Karriere so viel erreicht – er ist ein Weltklasse-Pilot», sagt der 29-jährige Camier stolz. «Dass wir ihn abfangen konnten beweist, dass wir alles herausholen, was möglich ist. Ich denke schon, dass wir das Beste aus der Performance der MV Agusta machen. Als ich ihn überholte kam er wieder neben mich – gutes Racing

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE