Rennleitung brummte Dominic Schmitter Geldstrafe auf

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Dominic Schmitter muss 150 Euro Strafe bezahlen

Dominic Schmitter muss 150 Euro Strafe bezahlen

Nach seinem tadellosen Punktgewinn im ersten Rennen in Donington Park, ging Dominic Schmitter bei der Superbike-WM am Sonntag leer aus. Zu allem Überfluss bekam er auch noch eine Strafe von der FIM.

Weil er im Warm-up am Sonntagmorgen einen Probestart machte bevor die Session beendet war, wurde Dominic Schmitter vor die Rennleitung zitiert. «Dass das Warm-up noch läuft habe ich erst gemerkt, als es zu spät war», bemerkte der Schweizer. «Ich ging gleich zur Rennleitung und entschuldigte mich, sie sagten mir was es für Strafen geben kann. Dass ich jetzt 150 Euro bezahlen muss, ist mir lieber wie eine Rückversetzung in der Startaufstellung.»

Im ersten Rennen am Samstag holte der Grillini-Kawasaki-Pilot zum zweiten Mal nach Imola einen WM-Punkt, am Sonntag ging der Superbike-Rookie als 18. leer aus. Den größten Teil des Rennens kämpfte er mit dem Polen Pawel Szkopek aus dem Team Toth Yamaha. «Mein Start war nicht so gut, die ersten vier Runden wurde ich dauernd gestört», erzählte Schmitter SPEEDWEEK.com. «Das war genau das, was ich nicht wollte. Mir fuhr dauernd einer ins Motorrad, ich hatte Kämpfe, die Zeit war weg. Szkopek hat richtig gebissen, ich habe alles probiert.»

«Mitte des Rennens hatte ich einen Highsider, obwohl ich nicht am Gas war», so der Youngster weiter. «Das hat mir etwas Vertrauen genommen. Trotzdem konnte ich den Zweikampf für mich entscheiden. Es war ein interessanteres Rennen als am Samstag, weil ich Kämpfe hatte. Es wurde in paar Mal eng, ich brauche noch mehr Vertrauen in das Bike. Aber das ist meine erste Saison, wir arbeiten Schritt für Schritt an allem.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE