Alex Lowes: «MotoGP – ein wahr gewordener Traum»

Von Frank Aday
Superbike-WM
Alex Lowes: «In der Startaufstellung mit Rossi, Lorenzo und Márquez werde ich mich kneifen müssen»

Alex Lowes: «In der Startaufstellung mit Rossi, Lorenzo und Márquez werde ich mich kneifen müssen»

Der Superbike-WM-Elfte Alex Lowes erhält in Silverstone und Misano die große Chance, sich auf einer Yamaha M1 in der MotoGP-Klasse zu präsentieren. Bradley Smith ist überzeugt: «Er wird einen fantastischen Job machen.»

Im Training zum Finale der Langstrecken-WM in Oschersleben hatte sich Bradley Smith eine tiefe Fleischwunde am Oberschenkel und Bänderschäden im rechten Knie zugezogen und wird in Silverstone und Misano nicht für das Tech3-Team in der MotoGP-Klasse antreten können. Darum erhält nun der Superbike-Pilot Alex Lowes die Chance, sein MotoGP-Debüt zu geben.

Bereits in Brünn durfte sich der Brite für ein paar Runden auf die Yamaha M1 des Tech3-Teams schwingen. Diesen Test erhielt der Zwillingsbruder von Moto2-Pilot Sam Lowes als Belohnung für seinen Sieg, zusammen mit Pol Espargaró und Katsuyuki Nakasuga, beim den «Acht Stunden von Suzuka».

«Zunächst möchte ich sagen, dass es mir leid tat zu hören, dass Bradley verletzt ist», erklärte der 25-jährige Lowes, der 2016 seine dritte volle Saison in der Superbike-WM bestreitet und dort bisher drei Podestplätze erreichte. «Es hört sich so an, als habe er extrem viel Pech gehabt. Ich hoffe, dass es ihm bald besser geht. Was mich betrifft, ist diese Möglichkeit natürlich ein Traum, der wahr wird. Ich bin mir sicher, dass ich mich am Sonntag selbst kneifen muss, wenn ich zusammen mit Rossi, Lorenzo und Márquez in der Startaufstellung stehe. Trotzdem habe ich keine Erwartungen, ich will einfach so viel wie möglich von den Leuten um mich herum lernen. Ich will allen bei Yamaha und Tech3 danken, dass sie mir diese Chance geben.»

Der MotoGP-WM-15. Bradley Smith ist enttäuscht, dass er zwei Rennen verpasst und in der Gesamtwertung weiter abrutschen wird. «Es ist eine große Schande, dass ich meinen Heim-GP verpassen werde», ärgert sich Smith. «Im Moment versuche ich, so schnell wie möglich wieder fit und gesund zu werden, es läuft dafür alles in den richtigen Bahnen. Ich werde in der nächsten Woche eng mit einem Physiotherapeuten zusammenarbeiten, um so schnell wie möglich wieder fit zu sein. Für die nächste Woche habe ich bereits ein Treffen mit dem Chirurg vereinbart, um den exakten Zeitrahmen zu erfahren, den die Heilung in Anspruch nehmen wird.»

Smith ist jedoch davon überzeugt, dass ihn Lowes auf der Yamaha M1 würdig vertreten wird. «Ich wünsche dem Tech3-Team an diesem Wochenende viel Glück mit Alex Lowes. Ich bin mir sicher, dass er einen fantastischen Job machen wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE