Gamma Racing Day: Sidecar-WM vor großer Kulisse

Von Rudi Hagen
Seitenwagen-WM
Viel zu sehen gab es beim Gamma Racing Day

Viel zu sehen gab es beim Gamma Racing Day

Der Gamma Racing Day in Assen war auch für die Sidecar-WM ein großer Erfolg. Am Wochenende fährt die IDM in Assen. Am Samstag und am Sonntag findet unter anderem jeweils ein Seitenwagen-Lauf statt.

Die Rennen in Le Mans (F) und in Assen (NL) gehören jedes Jahr zu den Höhepunkten der Seitenwagen-Weltmeisterschaft, denn bei beiden sind die Fans in Massen vor Ort. Auf dem legendären Circuit Bugatti in Le Mans fährt die Sidecar-WM im Rahmenprogramm der Endurance-WM, des 24-Stunden-Rennens und in Assen sind die Dreiräder auf dem TT Circuit in den «Gamma Racing Day» eingebunden.

Auch jetzt waren vor allem am Sonntag in Assen wieder Zehntausende Besucher an der Strecke, um Motorrad- und Autorennen und ein umfangreiches Rahmenprogramm bei freiem Eintritt zu genießen. Möglich gemacht hat dieses Event, welches schon am Freitag beginnt, wie in jedem Jahr eine große niederländische Baumarkt-Kette.

Neben dem Rennen zur Seitenwagen-WM wurden auch Läufe zum Yamaha R3-Cup und zum Yamaha R6-Dunlop-Cup sowie zum Yamaha R125-Cup gefahren. Zudem präsentierte Michael van der Mark seine Werks-Yamaha YZF R1 aus der aktuellen Superbike-WM auf dem 4,555 km langen Kurs unter Volldampf.

Ansonsten dominierten die Auto-Rennfahrer in verschiedenen Klassen das Geschehen. Sogar Nico Hülkenberg vom Renault Sport Formula One Team war da und drehte einige Runden auf seinem Boliden. Zudem gab es eine Reihe von Vorführungen, alle Zuschauer wurden mit Caps des Hauptsponsors ausgerüstet und am Samstag konnte man gar mit dem eigenen Motorrad eine begleitete Runde auf dem TT Circuit drehen.

Die WM-Leader Ben (40) und Tom (30) Birchall waren ebenfalls von dem Ambiente in Assen sehr angetan. «Natürlich macht es Spaß vor so vielen Fans zu fahren», sagte der jüngere der beiden Brüder aus Mansfield im englischen Nottinghamshire, «wir hoffen auch darauf, dass wir demnächst mit mehr als nur 15 Teams in der Sidecar-WM fahren werden. Wir glauben daran, dass sich das Format mit 600 ccm durchsetzen wird.»

Am 12. und 13. August sind im Rahmen der IDM Superbike auch wieder Seitenwagen-Rennen in Assen zu sehen. Am Samstag und am Sonntag findet jeweils ein Lauf der Sidecars statt, wo die Schweizer Markus Schlosser/Thomas Hofer mit 145 Punkten das Geschehen bisher absolut dominiert haben. Dahinter folgt das deutsch-österreichische Duo André Kretzer/Manfred Wechselberger (98) vor Bennie Streuer aus Assen und seinem holländischen Beifahrer Gerard Daalhuizen (85).

In der IDM fahren die Seitenwagen im Gegensatz zur WM mit 1000ccm-Motoren. Für die beiden IDM-Läufe in Assen haben 27 Gespanne gemeldet, unter ihnen Gastfahrer aus der Britischen Superbike wie der sechsfache Weltmeister Tim Reeves, der seinen Bruder Tristan im Boot dabei hat.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE