Speedway Pardubitz: Goldenes Band geht nach Dänemark

Von Sebastian Mischok
Speedway
Luke Becker gratuliert Sieger Patrick Hansen

Luke Becker gratuliert Sieger Patrick Hansen

Das traditionsreiche «Goldene Band» beim Speedwayrennen in Pardubitz ging 2018 an den Dänen Patrick Hansen: Er gewann das Finale vor dem Amerikaner Luke Becker und Przemyslaw Liszka. Lukas Baumann kam bis ins Halbfinale.

Lukas Baumann fuhr ein starkes Rennen, schied aber in der Halbfinalgruppe als Vierter aus. «Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennen, schade dass es nicht fürs Finale gereicht hat», meinte er gegenüber SPEEDWEEK.com. «2019 werde ich es sicher schaffen.»

Für die anderen Deutschen Dominik Möser, Daniel Spiller und Mario Niedermaier war bereits nach den Vorläufen Schluss.

US-Boy Luke Becker machte mit dem zweiten Platz im Finale hinter Patrick Hansen auf sich aufmerksam und wird in Fachkreisen schon als eventueller Nachfolger von Greg Hancock gehandelt.

Pech hatte Australiens Shootingstar Jaimon Lidsey. Er überzeugte in den Vorläufen und Halbfinalgruppen mit hohem Speed und guten Starts. Beim Kampf um Platz 3 im Finale stürzte er und wurde als Abbruchverursacher disqualifiziert. Lidsey: «Ich wollte das Rennen unbedingt gewinnen. Mein Start im Finale war nicht gut und in Runde 2 wurde es auf der Zielgeraden etwas eng...» Er wurde in seiner Box von Weltmeister Jason Doyle unterstützt.

Ergebnisse Speedway «Goldenes Band» Pardubitz/CZ:

Vorlaufgruppe1:

LIDSEY Jaimon (5,3,5) 10

HANSEN Patrik (2,5,3) 8

LISZKA Przemyslaw (3,4,2) 7

SPILLER Daniel (4,2,1) 6

HÁJEK Filip (1,0,4) 5

SMITH Jack (0,1,0) 1

Vorlaufgruppe 2:

KACZMAREK Daniel (5,5,5) 10

BAUMANN Lukas (4,4,4) 8

CHLUPÁČ Petr (3,2,3) 6

LENARDUZZI Mattia (1,3,1) 4

PACALAJ David (2,1,2) 4

Vorlaufgruppe 3:

BECKER Luke (5,5,N) 10

KVĚCH Jan (4,3,5) 9

JAKOBSEN Frederik (3,2,4) 7

ŹUPIŃSKI Karol (2,4,3) 7

MÖSER Dominik (1,1,2) 3

FAZEKAS Dennis (0,0,1) 1

Vorlaufgruppe 4:

LEVISHYN Marko (2,4,5) 9

ŠKORJA Nick (4,5,N) 9

VALKOVIČ Jakub (3,2,4) 7

MIKEL Patrik (1,3,3) 6

HANSEN Mads (5,0,R1) 5

NIEDERMAIER Mario (0,1,2) 3

Halbfinalgruppe 1:

LISZKA Przemyslaw (4,2,5) 9

LIDSEY Jaimon (5,4,N) 9

KVĚCH Jan (3,5,3) 8

BAUMANN Lukas (2,1,4) 6

LEVISHYN Marko (1,3,2) 5

VALKOVIČ Jakub (0,0,1) 1

Halbfinalgruppe 2:

BECKER Luke (4,5,N) 9

HANSEN Patrik (5,4,N) 9

JAKOBSEN Frederik (2,2,5) 7

ŠKORJA Nick (1,3,3) 6

CHLUPÁČ Petr (0,1,4) 5

KACZMAREK Daniel (3,0,2) 5

Finale: 1. P. Hansen. 2. Becker. 3. Liszka. 4. Jakobsen. 5. Kvech (R). 6. Lidsey (D).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE