MC Güstrow: Ausstieg aus der Bundesliga!

Von Peter Fuchs
Speedway
Die Bundesliga 2011 findet ohne den MC Güstrow statt

Die Bundesliga 2011 findet ohne den MC Güstrow statt

Aus sportlicher Sicht war der MC Güstrow mit Rang 2 in der Speedway-Bundesliga 2010 äusserst erfolgreich – jetzt folgt die Ernüchterung.

Der MC Güstrow hat hohe finanzielle Investitionen zu schultern. So wurde neben weiteren Sanierungen ein neuer Zaun gesetzt. Auch im nächsten Jahr wird es mit dem Versetzen der Bande in der Startkurve, die bei vorhergehenden Bauaktionen schon vorbereitet wurde, noch einmal eine aufwendige Arbeit geben.

Da mit dem Anschaffen der Airfences, die zum Schutz der Aktiven unbedingt erforderlich sind, eine weitere grosse Investition zu schultern ist, galt es nach dem letzten Saisonrennen Bilanz zu ziehen und den Plan fürs nächste Jahr zu erstellen.

«Jeder weiss, wie wichtig uns die sportliche Beteiligung an der Bundesliga ist», leitete der 2. Vorsitzende Thomas Koch die Argumentation für eine schwierige Entscheidung ein. «Aber leider ist die Beteiligung des MC Güstrow an der höchsten Deutschen Liga immer mit hohem finanziellem Aufwand verbunden. Da wir dafür einen Betrag im fünfstelligen Bereich investieren müssten, sind wir als Vorstand mit Blick auf die Verantwortung für den gesamten Club, und vor dem Hintergrund der einmaligen finanziellen Belastung im kommenden Jahr, gezwungen, von einem Engagement in der Bundesliga Abstand zu nehmen.»

Trotzdem wird es auch 2011 Speedwaysport in Güstrow geben: Der Sinn dieser Entscheidung ist, die Grundlage für die Ausrichtung von Veranstaltungen zu erhalten. Mit dem Klassiker zu Pfingsten, dem Auftakt zu Ostern und den GüstrowCard Best Pairs stehen drei wichtige Events auf Plan.

«Zusätzlich ist uns vom DMSB die Aufgabe übertragen worden, das Finale zur Deutschen Einzelmeisterschaft zu veranstalten», berichtet Torsten Jürn von den Planungen. «Am 11. September werden in Güstrow die besten deutschen Fahrer um den höchsten nationalen Titel streiten. Und weil es uns wichtig ist, den Speedway-Standort Güstrow auch weiterhin zu etablieren, richten wir mit einem Semifinale zur U19-Europameisterschaft auch wieder ein internationales Prädikat aus.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE