Bundesliga Brokstedt: Böse Heimniederlage

Von Peter Fuchs
Auch der überragende Kylmäkorpi (vorne) rettete Brokstedt nicht

Auch der überragende Kylmäkorpi (vorne) rettete Brokstedt nicht

Das war deutlich: Die Gäste aus Landshut schlugen Brokstedt auf deren Heimbahn mit 49 zu 38 Punkten und sind nun wieder mittendrin im Titelkampf.

«Dieser Sieg war für uns überlebenswichtig. Nun können wir optimistisch in unser Heimrennen am nächsten Samstag gehen», meinte der Teamchef der Landshuter. «Aber auch zu Hause muss das Rennen erst noch gewonnen werden und da hoffen wir auf die Unterstützung durch unsere Fans.»

Der Auswärtserfolg wurde im Laufe der Veranstaltung immer absehbarer, auch wenn der Auftaktheat mit 2:4 verloren ging. Die Brokstedter Wikinger hatten mit Joonas Kylmäkorpi einen an diesem Tag hervorragend aufgelegten Piloten in ihren Reihen, der nicht nur sehr schnell, sondern auch überaus kämpferisch unterwegs war. Peter Ljung benötigte auf Seiten der Devils erst einen Lauf, um mit der Bahn klarzukommen, bevor auch er maximal punktete.

Einer der sehenswertesten Läufe war schon der mit der Nummer 4. Matthias Kröger kam als Bester vom Start weg, während sich Martin Smolinski und Joonas Kylmäkorpi um den zweiten Rang stritten. Als der Landshuter Kröger aussen herum überholte, musste auch Kylmäkorpi an seinem Teamkollegen vorbei und schaffte es tatsächlich noch, den Sieg einzufahren.

Insgesamt kamen die Gäste mit den Gegebenheiten der Brokstedter Bahn besser zurecht. Obwohl von den Gastgebern alle taktischen Mittel ausgeschöpft wurden, reichte es nicht für die Aufholjagd. Allerdings stach der Joker in Lauf 11. Da Landshut insgesamt drei Ausfälle zu verzeichnen hatte, verkürzte sich der Abstand vor den Finals auf drei Zähler. Dann allerdings drehten die Devils noch einmal richtig auf und schufen mit zwei Doppelsiegen den Endstand.

«Natürlich hatte ich auf einen Sieg gehofft, aber wir lassen uns davon nicht entmutigen. Dieses Rennen haben wir als Team verloren und nun heisst es, motiviert und verstärkt unsere Chance am nächsten Wochenende in Landshut zu suchen», so die enttäuschte Sabrina Harms von den Brokstedter Wikingern.

Da nun beide Teams vier Matchpunkte haben, wird zwischen den beiden die Reihenfolge in der Tabelle im Aufeinandertreffen am 13. August ausgefahren. Am gleichen Tag findet auch die Begegnung zwischen Wolfslake und Stralsund statt, aber die endgültige Besetzung der beiden Finalplätze könnte erst am 3. September feststehen, wenn die ausgefallene Begegnung zwischen Stralsund und Wolfslake wiederholt werden soll.

Ergebnis Speedway-Bundesliga Brokstedt:
 
1. AC Landshut, 49 Laufpunkte/2 Matchpunkte: Smolinski 12, Ljung 14, Stange 3, Dilger 13, M. Helfer 7.
 
2. MSC Brokstedt, 38 Laufpunkte/0 Matchpunkte: Kylmäkorpi 21, Kroner 8, Kröger 5, Katt 4, Maassen 0.

Tabelle:
 
1. Landshut: 3 Rennen, 134 Laufpunkte, 4 Matchpunkte
2. Brokstedt: 3/130/4
3. Wolfslake: 2/83/2
4. Stralsund: 2/82/0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 18.05., 23:29, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 03:55, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Do.. 19.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Do.. 19.05., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Do.. 19.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 19.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 19.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
5AT