Speedway-EM: Busch gingen die Nerven durch

Von Manuel Wüst
Speedway
Anfänglich hatte Tobias Busch viel zu feiern

Anfänglich hatte Tobias Busch viel zu feiern

Mit acht von neun möglichen Punkten startete Tobias Busch stark in das zweite Rennen der Speedway-EM 2012 in Daugavpils. Was ein Traumergebnis hätte werden können, endete als Durchschnitt.

In den letzten beiden Heats ging «Buscher» zweimal leer aus. «Ich habe nach dem dritten Durchgang gemerkt, dass ich das Rennen gewinnen könnte. Ich habe in den ersten drei Läufen einige gute Leute schlagen können, doch dann haben mir die Nerven einen Streich gespielt», berichtete Busch.

Der 24-Jährige hat sich mit seinen acht Punkten auf den zehnten Platz in der Gesamtwertung verbessert. Noch ist er nicht dort, wo er sein will: «Mein Ziel bleiben die Top-8.» Mit ein paar Punkten mehr in Daugavpils wäre mindestens der siebte Platz in der Gesamtwertung drin gewesen, da die unmittelbar vor Busch platzierten Fahrer nur einen Zähler mehr als er auf dem Konto haben. Boden gut machen kann Busch beim nächsten EM-Finale am 15. September in Krsko. Dort erzielte der Mecklenburger in jüngster Vergangenheit gute Ergebnisse.

Wie es Max Dilger in Lettland erging, und weshalb Martin Smolinski in Berghaupten unschlagbar war, lesen Sie in Ausgabe 38 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 4. September für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE