Max Dilger: Nach Bruch wieder auf dem Bike

Von Manuel Wüst
Speedway
Max Dilger hat nur eine Woche, um fit zu werden

Max Dilger hat nur eine Woche, um fit zu werden

Nach seinem Wadenbeinbruch Anfang April wird Max Dilger am morgigen Mittwoch in Macon/Frankreich erstmals wieder auf dem Speedwaybike trainieren.

«Der Heilungsprozess ist sehr gut verlaufen, die Krücken stehen wieder in der Ecke», berichtete der Schwarzwälder Speedway-Profi Max Dilger, der direkt nach der Verletzung umfassende Hilfe von Orthopädie-Spezialist Ortema sowie der Klinik Markgröningen in Anspruch nahm. Nach einer entsprechenden Untersuchung wurde der 23-Jährige im «Top-Life» Berghaupten weiter betreut und der Heilungsprozess intensiv begleitet.

«Zur Sicherheit trage ich derzeit noch eine schützende Schiene, das Bein kann ich aber wieder voll belasten», erklärte Dilger, der heute erstmals wieder auf dem Motorrad saß: «Um wieder in Form zu kommen, fahre ich zusätzlich Motocross. Das funktioniert bereits ganz gut.»

Eine gute Form wird Dilger benötigen, denn gemeinsam mit den Mannschaftskameraden Tobias Busch, Martin Smolinski und Kevin Wölbert ist der Badener am 1. Mai mit der deutschen Nationalmannschaft in Daugavpils (Lettland) bei der Qualifikation zum Speedway World Cup gefordert. «Es ist noch eine Woche bis zum Rennen. Ich hoffe, dass ich neben dem Training in Macon am Wochenende noch weitere Trainings absolvieren kann, das hängt ganz vom Wetter ab. Ich will gut vorbereitet nach Lettland reisen, wo ich dann hoffentlich eine gute Leistung abrufen kann», blickt Dilger auf die schwere Aufgabe.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
5DE