Martin Smolinski verrät neue Landshuter Strategie

Von Manuel Wüst
Das Landshuter Speedway-Team feierte und ließ sich feiern

Das Landshuter Speedway-Team feierte und ließ sich feiern

Speedway-Profi Martin Smolinski pendelt derzeit von einer Feier zur nächsten: Nach der Meisterfeier des AC Landshut war der Bayer bei der Sportlerehrung der Stadt Landshut und in Abensberg zu Gast.

«Es waren zwei wirklich schöne Veranstaltungen in Landshut. Mit den Devils konnten wir noch mal richtig schön feiern und stimmten uns bereits auf das kommende Jahr ein, für das wir eine neue Strategie mit einem rein deutschen Team planen», erklärte Kapitän Martin Smolinski, der auch 2017 in der deutschen Bundesliga die Weste der Devils tragen wird.

Bei der Sportlerehrung der Stadt Landshut wurden die Fahrer der Devils ebenfalls ausgezeichnet, was zeigt, welch großen Stellenwert sich der AC Landshut erarbeitet hat. «Wir durften einen wunderschönen Abend im Prunksaal des Landshuter Rathauses erleben und neben den vielen netten Gesprächen war es für mich eine Ehre, Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma kennen zu lernen.»

Einen Tag nach der Ehrung war der Bayer noch bei der ADAC-Jugendgala in Fürstenfeldbruck zu Gast, wo ihm als herausragende Persönlichkeit die Ehre zu Teil wurde, die Pokale an die Nachwuchsfahrer zu überreichen.

Bei der Weihnachtsfeier des MSC Abensberg, mit dem Smolinski wieder ein Fitness-Camp für Nachwuchsfahrer im Januar plant, war der 31-Jährige ebenfalls zu Gast und durfte sich bereits vor der Feier über gute Nachrichten freuen: «Mein Hauptsponsor Alkhofer Technik in Abensberg hat mir zugesagt, auch 2017 mit an Bord zu sein.»

Neben den ganzen Feierlichkeiten wäre Smoli nicht Smoli, wenn er wochenlang keine Hand am Gasgriff hätte. Beim «Rock ’n’ Roll- und Christmas-Event» von TMT Bikes in Osterhofen wird er mit samt Speedwaybike zu Gast sein und hat sich mit dem Inhaber zu einem «Burn-out Contest» verabredet. «Da mischen wir die besinnlichen Tage noch mal richtig auf», freut sich Smolinski auf das Duell, ehe es am Samstag zur Gala des ADAC Südbayern in den Bayrischen Hof nach München geht.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 21.01., 17:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 21.01., 17:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 21.01., 18:10, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 21.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 21.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 21.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 21.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 21.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE