MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

Martin Smolinski wünscht sich «verschworenen Haufen»

Von Manuel Wüst
Martin Smolinski

Martin Smolinski

Nachdem Martin Smolinski Anfang März bereits in Italien ein Trainingslager absolvierte, steht nun ein weiteres intensives Speedway-Wochenende im kroatischen Gorican bevor.

2016 gewannen die Devils des AC Landshut den deutschen Mannschaftstitel, demnächst beginnt die Vorbereitung auf die neue Bundesligasaison. «2017 werden wir wieder die Gejagten sein und wollen sichergehen, dass wir alle reichlich Trainingsrunden vor dem Saisonstart absolvieren und so bestens vorbereitet in die Liga einsteigen», blickt Kapitän Martin Smolinski auf das erste Heimrennen am 17. April voraus.

In der neuen Saison dürfen sich die Devils, die im April und Mai bereits drei ihrer vier Ligarennen bestreiten, keinen Fehlstart leisten, denn jeder Matchpunkt zählt, um das Saisonziel zu erreichen. «Wir wollen wieder ins Finale. Das ist die Grundvoraussetzung, um am Ende der Saison den Titel verteidigen zu können», weiß Smolinski, der dieses Jahr ein reines deutsches Team anführen wird, zu dem Dominik Möser und Valentin Grobauer als Neuzugänge vom MC Stralsund und den DMV White Tigern hinzukommen. «Unser Ziel ist, die komplette Saison mit einem rein deutschen Team zu bestreiten. Die Verantwortlichen wollen nur bei Terminüberschneidungen und Verletzungen auf Fahrer aus dem Ausland setzen und so den Fans noch mehr die Möglichkeit geben, sich mit dem Team zu identifizieren.»

Vom Training in Gorican erhofft sich Smoli weitere Fortschritte, nachdem mit den Erkenntnissen vom ersten Training in Italien weiter an den Bikes gearbeitet wurde. «Wir waren bereits recht zufrieden mit dem Training in Lonigo und wollen uns nun in Gorican verbessern und viele Trainingsrunden drehen», so der Bayer. «Ich hoffe, wir rücken bei den Devils bereits ab der ersten Stunde im Training eng zusammen und werden ein richtig verschworener Haufen. Wenn wir alle an einem Strang ziehen, wird es für die Gegner enorm schwer, uns zu schlagen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 00:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 02:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 03:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr. 14.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 14.06., 05:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 14.06., 05:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5