Mit Smolinski: Speedway-GP Malilla live auf Youtube

Von Ivo Schützbach
Speedway-GP
Jason Doyle kommt als WM-Leader zum Speedway-GP nach Malilla, Maciej Janowski und Patryk Dudek sitzen ihm im Nacken. Erstmals seit elf Monaten sehen wir wieder einen Deutschen unter den Besten der Welt.

Zur Saisonhalbzeit liegen der Australier Jason Doyle (78 Punkte) sowie die Polen Maciej Janowski und Patryk Dudek (je 75) deutlich vor dem Rest. Auf den Rängen 4 bis 8, die ebenfalls einen fixen Platz im Speedway-GP 2018 garantieren, folgen Fredrik Lindgren (58), Emil Sayfutdinov (58), Tai Woffinden (57), Bartosz Zmarzlik (55) und Martin Vaculik (49).

Die Weltmeister Nicki Pedersen und Greg Hancock fehlen in Schweden verletzungsbedingt, für sie rücken Peter Kildemand und Martin Smolinski nach. Smolinski, 2014 als einziger Deutscher jemals fix im Grand Prix und damals Sieger in Neuseeland, wird erstmals nach seinem Wildcard-Einsatz im September 2016 in Teterow wieder unter den Besten der Welt mitmischen.

Der Bayer qualifizierte sich in dieser Saison für die Speedway-EM und den GP-Challenge, musste auf der Speedwaybahn aber auch einige herbe Rückschläge einstecken.

Bei der Europameisterschaft in Hallstavik vergangenen Samstag zeigte seine Formkurve nach oben, Smoli konnte seinen ersten SEC-Heat in dieser Saison gewinnen. Diesen Mittwoch sprang er in der dänischen Liga für Przemyslaw Pawlicki ein und war für Grinsted mit 11+2 Punkten bester Fahrer.

«Abgesehen von einem Nuller, bin ich mit dem Rennen zufrieden», erklärte der Olchinger vor dem heutigen GP-Training in Malilla. Dort kann er auf weltmeisterliche Unterstützung bauen: «Da der Start in Dänemark sehr spontan war, hat mir Nicki Pedersen mit einem Mechaniker aus seiner Crew ausgeholfen. Auch beim Grand Prix in Schweden wird uns sein Chefmechaniker in der Box helfen, nach dem es beim Rennen der dänischen Liga so gut geklappt hat. Da hat das Trans MF Pro Race Team schön zusammengehalten.»

Das Rennen wird am Samstagabend live, in HD und mit englischem Kommentar auf dem Youtube-Kanal von Promoter BSI übertragen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE