SGP Warschau: Matej Zagar Schnellster im Qualifying

Von Manuel Wüst
Speedway-GP
Matej Zagar

Matej Zagar

Premiere in Warschau: Zum ersten Mal in der Geschichte des Speedway-GP wurden die Startplätze nach einem Qualifying ausgesucht. Die Fahrer hatten selbst in der Hand, wo sie im Rennen in der Startaufstellung stehen.

Nicht alle Grand-Prix-Fahrer konnten an der Premiere des Qualifyings teilnehmen. Weltmeister Tai Woffinden, Bartosz Zmarzlik und Max Fricke, der beim ersten GP den verletzten Maciej Janowski ersetzt, starteten bei einem Rennen der polnischen Ekstraliga. 13 Fahrer gingen schlussendlich in die Zeitenjagd um die erste Wahl der Startplätze.

Ex-Weltmeister Jason Doyle war im freien Training, das die Reihenfolge für das Qualifying bestimmt, der Langsamste und musste als Erster auf die Bahn. Seine schnellste Runde absolvierte der Australier in 13.266 Sekunden. An Doyles Zeit kam die nächsten sechs Fahrer keiner heran, erst nach einer Bahndienstpause konnte Matej Zagar die Zeit von Doyle schlagen und die Führung übernehmen. Der Slowene nutzte die ihm zustehenden 60 Sekunden nicht voll aus. Nachdem er zwei schnelle Runden absolviert hatte, fuhr Zagar noch einige Wheelies, da er sich sicher war, dass er eine schnelle Runde hingelegt hatte.

Bei der Startplatzwahl zog Zagar Startposition 5, die ihm im zweiten und 20. Lauf des Tages den inneren, roten Startplatz garantiert. Zudem muss er nur einmal direkt nach dem Bahndienst auf die Strecke. Doyle, dessen Zeit die zweitbeste des Tages war, wählte überraschenderweise keine der Positionen, die ihm zwei Starts vom inneren roten Startplatz bescheren, sondern Position 2. Der Australier startet somit zweimal vom zweiten, blauen Startplatz.

Die Positionen von Fricke, Woffinden und Zmarzlik wurden von CCP-Boss Armando Castagna gelost, nachdem die 13 Fahrer aus dem Qualifying ihre Startplätze gewählt hatten. Weltmeister Woffinden und Vizechampion Zmarzlik, die beide zu den Favoriten auf den WM-Titel zählen, treffen im vierten Lauf des Tages aufeinander.

Inwieweit, beziehungsweise ob die gewählten Startplätze den Fahrern aus dem Qualifying einen Vorteil bringen, wird mit Spannung erwartet und ausschlaggebend sein, wie ernsthaft die GP-Piloten künftig das Qualifying angehen.

Das Rennen wird in Deutschland am Samstagabend ab 19 Uhr kostenlos, in HD und mit englischem Kommentar im Livestream auf der Internetseite von Promoter IMG übertragen.

Ergebnisse Qualifying GP 1 Warschau:

1. Matej Zagar (SLO), 13.143 Sekunden
2. Jason Doyle (AUS), 13.266
3. Emil Sayfutdinov (RUS), 13.292
4. Robert Lambert (GB), 13.300
5. Janusz Kolodziej (PL), 13.338
6. Martin Vaculik (SK), 13.361
7. Artem Laguta (RUS), 13.364
8. Niels-Kristian Iversen (DK), 13.367
9. Leon Madsen (DK), 13.379
10. Patryk Dudek (PL), 13.381
11. Fredrik Lindgren (S), 13.420
12. Bartosz Smektala (PL), 13.453
13. Antonio Lindbäck (S), 13.551

Startaufstellung GP 1 Warschau:

1. Janusz Kolodziej (PL)
2. Jason Doyle (AUS)
3. Max Fricke (AUS)
4. Antonio Lindbäck (S)
5. Matej Zagar (SLO)
6. Bartosz Smektala (PL)
7. Niels-Kristian Iversen (DK)
8. Fredrik Lindgren (S)
9. Robert Lambert (GB)
10. Martin Vaculik (SK)
11. Patryk Dudek (PL)
12. Leon Madsen (DK)
13. Emil Sajfutdinov (RUS)
14. Artem Laguta (RUS)
15. Tai Woffinden (GB)
16. Bartosz Zmarzlik (PL)
17. Dominik Kubera (PL)
18. Rafal Karczmarz (PL)

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
Di. 26.05., 13:15, Motorvision TV
Classic
Di. 26.05., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1991: Rapid Wien - Stockerau
Di. 26.05., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1988: Tirol - Krems
Di. 26.05., 16:05, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 26.05., 16:50, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Di. 26.05., 17:20, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
» zum TV-Programm