Thorn-GP: Wildcard für Darcy Ward

Von Katja Müller
Speedway-GP
Endlich sehen wir Darcy Ward in einem Grand Prix

Endlich sehen wir Darcy Ward in einem Grand Prix

Die Wünsche des jungen Australiers Darcy Ward wurden erhört: Er bekommt die Wildcard für den Grand Prix in Thorn.

Der zweifache U21-Weltmeister freut sich über sein Debüt im Speedway-GP. Die Bahn in Thorn (Torun) ist dem 19-Jährigen gut bekannt, er fuhr dort 2009 und 2010 in der polnischen Ekstra-Liga.

Ward, der 2008 als unbeschriebenes Blatt nach Europa kam, startete seine grandiose Karriere in der britischen Conference League, in der er für das Team aus Boston am Start war. Darauf folgten zwei U21-WM-Titel, und der dritte ist in greifbarer Nähe. Die erste der vier Finalrunden hat Ward gewonnen.

Der in Queensland geborene Australier erhält für das Rennen in Thorn die Chance seines Lebens. «Als ich den Anruf bekam, war ich nicht wirklich schockiert. Ich bin zurzeit gut drauf, kann zwei WM-Titel vorweisen und wusste deshalb, dass man sicher ein Auge auf mich werfen würde», freut sich Ward. «Ich bin sehr stolz und glücklich, dass ich dabei sein darf. Mein Dad kommt extra für das Rennen rüber. Es ist ein grosser Moment für mich und meine Familie. Sie sind sehr stolz auf mich.»

Der Australier weiss, dass es hart werden wird: «Das Erreichen der Halbfinals wäre klasse. Ich meine, ich habe all diese Jungs in der Liga geschlagen, aber im GP kommen dann alle auf einmal. Das wird sehr schwer.»

In Thorn muss Ward auch gegen seinen guten Freund und Landsmann Chris Holder antreten, bei dem er in der letzten Saison immer als Teammitglied dabei war. «Wir fahren gegeneinander, wie gegen jeden anderen Fahrer. Ich mag Chris, und es wird interessant gegen ihn zu fahren.»

Als Bahnreserve wurden Piotr Pawlicki und Emil Pulczynski nominiert.

Weshalb die Fahrer nach Profi-Schiedsrichtern verlangen, lesen Sie in Ausgabe 33 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 9. August für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2010 Südkorea
Di. 07.07., 14:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Di. 07.07., 15:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 07.07., 16:00, ServusTV Österreich
Bergwelten
Di. 07.07., 16:20, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 07.07., 16:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 17:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm