Tampere-GP: Matej Zagar siegt, 8. Martin Smolinski

Von Jan Sievers
Speedway-GP

Martin Smolinski kam beim Speedway-GP in Tampere erneut ins Halbfinale und liegt nur vier Punkte hinter dem WM-Führenden. Der Slowene Matej Zagar gewann seinen ersten Grand Prix.

Nach seinem fulminanten Auftaktsieg in Neuseeland, der Semifinal-Teilnahme in Polen sowie am Samstagabend bei der Premiere des Finnland-GP in Tampere, liegt Martin Smolinski nach einem Viertel der GP-Serie nur vier Punkte hinter dem WM-Führenden Krzysztof Kasprzak. Der Olchinger ließ auch die letzten Kritiker verstummen, die ihm vor der Saison prophezeiten, er werde im Grand Prix untergehen.

Smolinskis erster Lauf endete für ihn zusammen mit Weltmeister Tai Woffinden in den Airfences. Woffinden drückte von außen, Lindgren war innen schon da, als Smolinski der Platz beim Einbiegen in die erste Kurve ausging und er unweigerlich mit Woffinden ein Knäuel bildete, das im Fangzaun landete. Beide Fahrer blieben unverletzt, für Smolinski wurde es ein Punkt zum Auftakt im Re-Run.

Sein Laufsieg im zweiten Rennen war für ihn später besonders wertvoll. Am Ende der Vorrunde stand Smolinski mit Darcy Ward punktgleich mit acht Zählern auf dem letzten Quali-Platz für das Semifinale. Da der Australier im Ratinan Stadion seine Punkte ohne Laufsieg schrieb, kam der Bayer unter die besten acht.

Im Halbfinale bog der deutsche GP-Star direkt hinter Greg Hancock aus der ersten Kurve, als er in eine Rille kam, das Motorrad anstieg und Zagar vorbeizog. Vier Runden versuchte die Nummer 84 alles um vorbeizugehen, was auf der Bahn in Tampere, die wenig Überholmanöver zuließ, nahezu unmöglich war. Am Ende wurde Smolinski Sechster und liegt mit 31 Punkten nur vier Punkte hinter dem Führenden auf WM-Rang 5.

Im Finale sah Woffinden zunächst wie der sichere Sieger aus. Der Engländer, der nach seinem desaströsem Saisonauftakt wieder zu alter Form fand, führte fast drei Runden, bis sein Bike durch eine Rille einen Aufsteiger bekam, der Matej Zagar Platz zum vorbeiziehen gab. Fredrik Lindgren wurde Dritter vor Hancock. Der US-Amerikaner hatte das Rennen mit zwei letzten Plätzen begonnen, konnte sich dann aber mit drei Laufsiegen und dem Sieg im Halbfinale bis in den Endlauf vorkämpfen.

WM-Leader Krzystof Kasprzak musste kampflos zusehen, wie die Konkurrenz bis auf einen Punkt zu ihm aufschloss. Der Pole musste beim Training in Finnland feststellen, dass seine Knieverletzung, zugezogen in Landshut in der Vorwoche, Rennen fahren sinnlos macht.

Resultate Speedway-GP Tampere/FIN:

Vorläufe: 1. Tai Woffinden (GB), 11 Punkte. 2. Chris Holder (AUS), 10. 3. Matej Zagar (SLO), 10. 4. Nicki Pedersen (DK), 10. 5. Greg Hancock (USA), 9. 6. Troy Batchelor (AUS), 9. 7. Fredrik Lindgren (S), 9. 8. Martin Smolinski (D), 8. 9. Darcy Ward (AUS), 8 Punkte. 10. Andreas Jonsson (S), 7. 11. Jaroslaw Hampel (PL), 7. 12. Niels-Kristian Iversen (DK), 6. 13. Joonas Kylmäkorpi (FIN), 5. 14. Kauko Nieminen (FIN), 4. 15. Chris Harris (GB), 4. 16. Kenneth Bjerre (DK), 3.

1. Halbfinale: 1. Woffinden 3. 2. Lindgren 2. 3. Batchelor 1. 4. Pedersen 0.

2. Halbfinale: 1. Hancock 3. 2. Zagar 2. 3. Smolinski 1. 4. Holder 0.

Finale: 1. Zagar 3. 2. Woffinden 2. 3. Lindgren 1. 4. Hancock 0.

Stand nach 3 von 12 Läufen: Krzysztof Kasprzak (PL), 35 Punkte. 2. Pedersen 34. 3. Hancock 34. 4. Holder 32. 5. Smolinski 31. 6. Lindgren 30. 7. Ward 29. 8. Hampel 29. 9. Woffinden 28. 10. Zagar 27. 11. Jonsson 24. 12. Iversen 22. 13. Bjerre 18. 14. Batchelor 18. 15. Harris 6.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 24.09., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 24.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE