MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Offiziell: Speedway-GP fährt ab 2015 in Melbourne

Von Ivo Schützbach
Das atemraubende Etihad Stadium in den Docklands von Melbourne

Das atemraubende Etihad Stadium in den Docklands von Melbourne

Das Etihad Stadium in Melbourne sowie Speedway-GP-Vermarkter BSI haben einen Fünf-Jahres-Vertrag für die Ausrichtung eines Grand Prix im Süden Australiens unterschrieben.

Für regelmäßige Besucher von SPEEDWEEK.com keine Überraschung: Ab 2015 wird der Speedway-GP in Melbourne gastieren. Der Vertrag läuft über fünf Jahre, das erste Rennen wird am 24. Oktober 2015 ausgetragen, womit der erste Australien-GP seit 13 Jahren das Saison-Finale sein wird.

Mit normaler Bestuhlung fasst das Stadion in den Docklands gut 53.000 Zuschauer, es liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des 120 Meter hohen Riesenrads «Melbourne Star».

Das Rennen erfordert hohe Investitionen, die Stadionmiete beträgt pro Tag kolportierte 200.000 Euro. Eine temporäre Bahn ist erforderlich, womit das Stadion für mehrere Tage gebucht werden muss.

BSI sowie die Stadionbetreiber gehen davon aus, dass sie mit Ex-Weltmeister Chris Holder sowie GP-Neuling Jason Doyle genügend Argumente haben, um das Riesenstadion zu füllen.

Managing Director Paul Bellamy: «Australien ist eine der Supermächte im Speedway-Sport. Eines unserer Langzeitziele war, den Grand Prix nach Down under zurückzubringen.»

BSI setzt auf die generelle Motorsportbegeisterung in Melbourne. Der jährliche Formel-1-GP zählt zu den beliebtesten im Kalender, die Rennstrecke auf Phillip Island ist nur zwei Autostunden entfernt. Dorthin pilgern regelmäßig zehntausende Fans, um sich die MotoGP- und Superbike-WM anzuschauen. Melbourne hat sich für Fans aus ganz Australien und Neuseeland zum Anlaufziel entwickelt, das Flair des Etihad Stadiums wird die Begeisterung für Speedway schüren.

«Den Speedway-GP in unser Stadion zu holen, stand seit Längerem auf unserem Plan», gibt Geschäftsführer Paul Sergeant zu. «Ohne Zweifel wird das ein populärer Event. Jason Crump und Leigh Adams werden als Botschafter für den australischen Grand Prix arbeiten.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
4