Peter Kildemand: Sein nächstes Ziel sind die Top-8

Von Helge Pedersen
Speedway-GP

In acht Speedway-GP fuhr Peter Kildemand viermal ins Finale, in Horsens feierte er am Samstagabend seinen ersten Sieg. Das nächste Ziel des 25-Jährigen ist, sich direkt für den Grand Prix 2016 zu qualifizieren.

Als Nachrücker für den verletzten Jaroslaw Hampel kam Peter Kildemand in vier der bislang sieben Speedway-GP 2015 zum Einsatz und holte dabei 37 Punkte.

Direkt für den Grand Prix 2016 qualifizieren sich die Top-8 der laufenden Saison, nach sieben von zwölf Rennen ist der Pole Maciej Janowski mit 58 Punkten der letzte Qualifizierte.

Sollte Kildemand in den verbleibenden fünf Rennen ebenfalls zum Einsatz kommen, ist nicht auszuschließen, dass er es in die Top-8 schafft. Zumindest, wenn er die grandiose Form beibehalten kann, die er als Sieger des Horsens-GP zeigte.

«Ich will jeden Grand Prix gewinnen», hielt Kildemand nach seinem ersten Triumph fest. «Jetzt weiß ich, wie sich so ein Sieg anfühlt – und will mehr davon!»

Erstaunlich: Kildemand, einer der spektakulärsten Piloten, stürzte in Horsens gleich dreimal. «Nach den Crashs musste ich mich wieder aufrichten, das war nicht einfach», gab der Däne zu.

Schafft es Kildemand nicht in die Top-8, hat er gute Chancen für 2016 eine der vier Dauer-Wildcards zu erhalten. Selbiges gilt für Hampel, der nach einem Oberschenkelbruch im World Cup für viele Wochen ausfällt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 30.09., 10:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 30.09., 11:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 30.09., 11:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mi. 30.09., 11:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mi. 30.09., 11:30, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mi. 30.09., 12:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi. 30.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • Mi. 30.09., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 30.09., 13:35, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 30.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
» zum TV-Programm
7DE