Speedway-GP

Chris Holder: «Darcy Ward macht Riesenfortschritte»

Von Helge Pedersen - 22.10.2015 11:21

Anfang Oktober zeigte sich Speedway-Fahrer Darcy Ward erstmals nach seinem schweren Unfall seinen Fans – im Rollstuhl. Nun bescheinigt ihm sein bester Freund Chris Holder großartige Fortschritte.

Am 23. August 2015 veränderte sich das Leben von Darcy Ward: Seit seinem schlimmen Unfall in Grünberg/Polen sitzt der 23-Jährige im Rollstuhl. Ward bekommt seit seinen Operationen intensive Physiotherapie, inzwischen kann er sich im Rollstuhl eingeschränkt selbst fortbewegen.

«Die letzten Wochen machte Darcy großartige Veränderungen durch, massive Fortschritte», erzählte Ex-Weltmeister Chris Holder, der beste Kumpel von Ward. «Seit ich ihn zum ersten Mal in Polen im Krankenhaus gesehen habe und heute, das ist kein Vergleich. Ich spreche regelmäßig über Facetime mit ihm, er schaut normal aus. Du kämst nicht auf die Idee, dass er einen Unfall hatte. Er ist er selbst, redet frei dahin und macht Witze. Das ist die größte Veränderung und sie ist so gut zu sehen. Wir müssen ihn anstacheln weiterzumachen, er muss im Kopf stark bleiben, mehr können wir nicht tun. Letztlich liegt es an ihm, dass er will – ich bin mir sicher, er will.»

Holder weiter: «Darcy hat viele Unterstützer die alles Mögliche unternehmen, dass er dorthin kommt, wo er hin will. Darcy ist ein harter Typ, er war extrem stark und tapfer. Er macht die schwierigsten Zeiten durch, er denkt aber in die richtige Richtung. Wir sind alle für ihn da.»

Kommenden Samstag findet erstmals seit 2002 wieder ein Speedway-GP in Australien statt. Für Holder wäre es das Größte, wenn er seinem besten Freund den Sieg in Melbourne widmen könnte. «Seit Darcy seinen Unfall hatte, kam ich nicht mal in die Nähe eines GP-Siegs», hielt der 28-Jährige fest. «Hoffentlich ändert sich das bald. Gelingt es mir in Melbourne, wäre das unwirklich.»

Mit 93 Punkten liegt Holder vor dem Melbourne-GP auf Rang 8. Theoretisch ist noch Rang 4 möglich: Direkt vor ihm platziert sind Niels-Kristian Iversen (105), Jason Doyle (103), Matej Zagar (100) und Maciej Janowski (95).

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 25.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Di. 25.02., 14:30, Motorvision TV
Classic
Di. 25.02., 15:25, Motorvision TV
Car History
Di. 25.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Di. 25.02., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Di. 25.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Di. 25.02., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 25.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 25.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 25.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
» zum TV-Programm
114