Speedway-GP

Peter Kildemand: Mit Wildcard 2016 Medaille möglich?

Von Helge Pedersen - 23.10.2015 11:34

Mit 14 Punkten Rückstand auf den rettenden achten Platz kommt Peter Kildemand zum letzten Speedway-GP des Jahres nach Melbourne. Der Däne spekuliert auf eine Wildcard für 2016.

Für den Speedway-GP 2016 sind die Top-8 der laufenden Saison gesetzt, hinzu kommen Bartosz Zmarzlik, Piotr Pawlicki und Chris Harris aus dem Challenge. Vier Dauer-Wildcards vergibt WM-Vermarkter BSI.

Auf eine dieser Wildcards spekuliert Peter Kildemand. Der Däne liegt vor dem letzten Grand Prix in Melbourne auf dem neunten Platz, obwohl er drei Rennen weniger fuhr als die anderen, er kam als Ersatz für den verletzten Jaroslaw Hampel ins Feld.

14 Punkte fehlen Kildemand auf Chris Holder auf dem rettenden achten Platz. Unter normalen Umständen sind diese kaum aufzuholen, dessen ist sich der 26-Jährige bewusst. Er sagt aber auch: «Mir geht es nicht nur darum in die Top-8 zu fahren, ich will um Medaillen kämpfen. Wenn ich eine Wildcard erhalte, bin ich zuversichtlich. Viele Leute sagen, dass ich dieses Jahr ohne Druck fahren konnte. Aber ich komme mit und ohne Druck klar, das würde ich gerne über eine ganze Saison beweisen. Gut wäre, wenn ich die Saison in Melbourne mit einem starken Rennen abschließen könnte. Ein Platz im Halbfinale oder Finale würde meine Chancen auf eine Wildcard für nächstes Jahr erhöhen.»

Peter Kildemand © Pabijan Peter Kildemand Peter Kildemand glaubt an seine Chance © Pabijan Peter Kildemand glaubt an seine Chance

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 17.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 17.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 17.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 17.02., 19:25, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 17.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 17.02., 21:00, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 21:25, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 17.02., 22:15, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 17.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 23:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
123