Cloppenburg: Wer gewinnt am Samstag den Paar Cup?

Von Rudi Hagen
Speedway-Paar-Cup
Lukas Fienhage ist eine der Hoffnungen des MSC Cloppenburg

Lukas Fienhage ist eine der Hoffnungen des MSC Cloppenburg

In der Cloppenburger Speedway-Arena wird am Sonnabend der Paar-Cup ausgefahren. Die MSC Cloppenburg Fighters wollen ihren Titel verteidigen. Aber die Konkurrenz ist nicht ohne.

Auf geht’s im Kampf um die Titelverteidigung. Die Speedway-Fighters vom MSC Cloppenburg wollen sich an diesem Samstag wieder den Paar-Cup sichern. Der DMSB hat dieses Prädikat pünktlich zum 10-jährigen Bestehen der Speedway-Arena an der Boschstraße im Cloppenburger Stadtteil Emstekerfeld vergeben.

Leicht wird es das Team vom MSC Cloppenburg nicht haben. Mit René Deddens, Lukas Fienhage und vor allem dem ehemaligen GP-Sieger Martin Smolinski bietet Teammanager Manfred Bäker zwar eine starke Truppe auf, aber auch die Konkurrenz ist nicht von Pappe. Gegner sind die Teams aus Dohren, Diedenbergen, Berghaupten, Landshut, Stralsund und Wittstock.

So kommt der benachbarte MSC Dohren mit dem Speedway-Profi und zweimaligen Deutschen Meister Kai Huckenbeck und der MSC Wittstock bietet mit dem zweimaligen Langbahn-Weltmeister Erik Riss und dem viermaligen U21-Meister Michael Härtel gleich zweimal große Klasse auf.

„Entscheidend wird auch sein, wie sich die Fahrer untereinander absprechen“, sagt Manfred Bäker, „ich vertraue den Jungs da sehr. Sie bestimmen selbst, wer wann gegen wen fährt.“ Da jedes Team einmal gegen jedes andere fährt, kann sich das Publikum in der Arena auf eine spannende Meisterschaft freuen.

Alle Teams fahren je einmal gegeneinander, pro Team sind immer zwei Fahrer am Start. Die Wertung pro Lauf ist 4-3-2-0 Punkte. Nach der Fahrervorstellung um 18.30 Uhr geht es los. Schon ab 14 Uhr werden Nachwuchsrennen gefahren.

Am Sonntag erfolgt der Auftakt zum Speedway Team Cup, der inoffiziellen 2. Bundesliga. Das Team der MSC Cloppenburg Fighters trifft dabei auf die Güstrow Torros, das Emsland Speedwayteam Dohren und die Black Forest Eagles Berghaupten. Rennbeginn ist um 14 Uhr.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
96