Weiterentwicklung: Audi zeigt den R8 LMS GT3 evo II

Von Oliver Müller
Erster Blick auf den Audi R8 LMS GT3 evo II

Erster Blick auf den Audi R8 LMS GT3 evo II

Zur Saison 2022 wird es von Audi eine überarbeitete Version des GT3-Rennwagens geben. Das Fahrzeug verfügt weiterhin über einen V10-Saugmotor mit 5.2 Litern Hubraum. Das sind die ersten Details.

Ab 2022 beginnt im internationalen GT3-Sport ein neuer Homologationszyklus. Darauf reagieren die Hersteller in unterschiedlicher Weise. BMW wird mit dem M4 GT3 zum Beispiel einen ganz neuen Rennwagen auf den Markt bringen. Bei Konkurrent Audi geht man einen anderen Weg. Der aktuelle R8 LMS wird überarbeitet und in einer Evo-Version angeboten. Diese hört auf den Namen Audi R8 LMS GT3 evo II.

Herzstück des Renners ist weiterhin der bekannte V10-Saugmotor mit 5.2 Litern Hubraum, der je nach BoP (Balance of Performance) bis zu 430 kW (585 PS) an Leistung bringt. Der überarbeitete Mittelmotor-Sportwagen soll gemäß Audi aber noch gezielter auf die Ansprüche der privaten Kundenteams zugeschnitten worden sein.

«Die neue Evolutionsstufe kommt den Bedürfnissen unserer Kunden noch mehr entgegen. Der größte Teil der Neuerungen spiegelt die Wünsche wider, die die Teams an uns herangetragen haben», erläutert Chris Reinke (Leiter Audi Sport customer racing).

Die Optimierungen beziehen sich hauptsächlich auf fünf Bereiche: Aerodynamik, Motorcharakteristik, Klimatisierung, Fahrwerk und Traktionskontrolle. «Die Neuerungen verbessern die Fahrbarkeit und erlauben es vor allem Aktiven ohne Profi-Hintergrund, das Leistungspotenzial und den Drehmomentverlauf besser nutzen zu können für konstante Rundenzeiten. Die Klimatisierung erleichtert die Konzentration im Cockpit auch über lange Distanzen. Das Fahrwerk hat eine neue Stoßdämpferlösung, die den Teams die Abstimmung erleichtert. Und eine geänderte Software bedeutet, dass sich die Traktionskontrolle noch individueller für die eigenen Bedürfnisse und unterschiedliche Reifencharakteristiken nutzen lässt», detailliert Reinke. Der Motor verfügt über ein neues Ansaugsystem mit besserem Drehmomentverlauf.

Audi ist bereits seit 2009 mit der ersten Generation des Audi R8 LMS im GT3-Sport unterwegs. Für 2015 kam dann die zweite Generation des Audi R8 LMS. Diese erhielt Ende 2018 eine optisch und technisch geänderte erste Evolutions-Baustufe. Nun folgt mit dem R8 LMS GT3 evo II also der nächste Schritt.

Den Preis des neuen Rennwagens setzt Audi mit 429.000 Euro (zzgl. MwSt.) an. Teams können das neue Technikpaket zur Saison 2022 als Gesamtfahrzeug oder Upgrade-Kit zum Nachrüsten für bestehende Modelle bestellen.

Der Audi R8 LMS GT3 evo II soll erstmals bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps im Fahrerlager zu sehen sein. Audi Sport customer racing will 2021 auch noch erste Test-Renneinsätze absolvieren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 23:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di.. 03.08., 02:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 03.08., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 03.08., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 12:55, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 03.08., 13:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 03.08., 14:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
2DE