Demütigung oder Weltmeister? Lucas Mahias unter Druck

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Lucas Mahias oder Kenan Sofuoglu – wer wird Supersport-Weltmeister 2017?

Lucas Mahias oder Kenan Sofuoglu – wer wird Supersport-Weltmeister 2017?

Sollte Kenan Sofuoglu (Kawasaki) das Supersport-Finale in Katar fahren, wird es für WM-Leader Lucas Mahias (Yamaha) das vielleicht schwierigste Wochenende seiner Karriere.

Es wurde kaum für möglich gehalten, doch Kenen Sofuoglu wird sich am Donnerstag in Katar den Rennärzten vorstellen. Keine fünf Wochen nach seinem Beckenbruch (Sturz in Magny-Cours) hofft der 33-Jährige für das Saisonfinale der Supersport-WM auf die Freigabe. Auch wenn der Kawasaki-Star dann nicht im Vollbesitz seiner Kräfte wäre, auf der Rechnung muss man den Rekordweltmeister immer haben.

Denn auch WM-Leader Lucas Mahias ist nicht vor Stürzen und Fehlern gefeit. Der Franzose geht mit 20 Punkten Vorsprung ins letzte Saisonrennen und es wäre eine Demütigung sondergleichen, sollte Mahias die Titelentscheidung zu seinen Gunsten verpassen. «Ich stehe unter großem Druck», gab der 28-Jährige im Vorfeld zu.

Sollte Yamaha-Pilot Mahias in Katar keinen Punkt einfahren, würde Sofuoglu ein zweiter Platz zur erfolgreichen Titelverteidigung reichen. Der tapfere Türke fuhr beim Wüstenrennen bisher eine Pole und einen Sieg sowie vier Podestplätze ein. Mahias schaffte dagegen nur vierte Plätze. «Ich bin bisher auch nur zweimal in Katar gefahren», relativiert Mahias. «Das Streckenlayout passt aber zur R6. Ich liebe die Piste, sie ist genial und sehr schnell. Auch das wir bei Dunkelheit fahren, macht es zu etwas besonderem.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
7DE