Kallio Racing 2018 mit dem Belgier Loris Cresson

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Wer pilotiert 2018 die zweite Kallio-Yamaha?

Wer pilotiert 2018 die zweite Kallio-Yamaha?

Obwohl Kallio Racing mit Sheridan Morais und Niki Tuuli zwei Siegfahrer im Team hatte, wurde eine Yamaha R6 für die Supersport-WM 2018 an den jungen Belgier Loris Cresson vergeben.

Kallio Racing hatte sich für die Supersport-WM 2017 etwas mehr ausgerechnet, erreichte mit Sheridan Morais (Lauzsitzring) und Eigengewächs Niki Tuuli (Magny-Cours) aber immerhin zwei Rennsiege und hatte mit dem Südafrikaner bis Jerez Chancen auf den WM-Titel. Das finnische Team bekam die neue Yamaha R6 erst ab dem Lausitzring zur Verfügung gestellt.

Für die Saison 2018 stellt sich Kallio Racing neu auf. Als erster Fahrer wurde der Loris Cresson verpflichtet. Der 19-jährige Belgier ist kein Unbekannter in der Supersport-WM: Cresson absolvierte in der abgelaufenen Saison drei Wildcard-Einsätze, sein bestes Finish in Imola als Achter.

Cresson fährt erst seit 2016 Supersport-Motorräder, zwischen 2012 und 2015 fuhr er in diversen Serien Moto3-Rennen. «Er ist jung und hungrig», sagte Teamchef Vesa Kallio über seinen neuen Schützling.

Für Cresson ist das Kallio-Team ein Volltreffer, denn auch 2018 gehören die Finnen zu den von Yamaha werksunterstützten Teams. «Das ist eine große Chance für mich», weiß der Belgier. «Ich bin ich wirklich zuversichtlich, die Farbe des Teams vorne an die Spitze zu bringen. Ich habe bereits mein Potenzial bewiesen, dass ich in die Top-10 fahren kann. Es ist sehr motivierend, das Vertrauen vom Team und von Yamaha zu bekommen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 10:55, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 12:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 29.11., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 13:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So. 29.11., 13:15, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 29.11., 13:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 13:45, Motorvision TV
    Isle of Man Classic TT
  • So. 29.11., 14:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • So. 29.11., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE