Assen, Superpole: Rekord und Pole für Sandro Cortese!

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Sandro Cortese stellte in Assen einen neuen Rundenrekord auf

Sandro Cortese stellte in Assen einen neuen Rundenrekord auf

Sandro Cortese (Kallio Yamaha) bestätigte in der Superpole-Session der Supersport-WM in Assen seine starke Form und holte in neuer Rekordzeit den vordersten Startplatz. Nur Startplatz 6 für Randy Krummenacher.

Als Vierter der Superpole 1 blieb dem Österreicher Thomas Gradinger der Sprung in die finale Session verwehrt, der NRT Yamaha-Pilot wird am Sonntag von Position 14 aus der fünften Reihe ins Rennen gehen.

Die Top-10 der freien Trainings am Freitag, die sich direkt für die Superpole 2 qualifiziert hatten, wurde von Sofuoglu-Ersatz Sheridan Morais (Kawasaki) und Kyle Smith (Honda) als die beiden Schnellsten der Superpole 1 ergänzt.

Die klaren Favoriten auf die Pole-Position waren Randy Krummenacher (Evan Bros) und Sandro Cortese (Kallio Racing), die die Trainings dominiert hatten.

Und Cortese sorgte in 1:38,408 min für die erste Bestzeit und war zu Beginn der Session 0,2 sec schneller als Weltmeister Lucas Mahias (Yamaha) und Raffaele De Rosa (MV Agusta). Derweil schien sich Krummi mit 1:39er Runden noch einzurollen.

Bei Halbzeit hatte sich Cortese auf 1:38,368 min gesteigert, als Zweiter hatte sich Jules Cluzel vor Mahias eingereiht.

Für den letzten Run holten sich die Supersport-Asse einen frischen Hinterreifen ab. In 1:38,249 min markierte Triumph-Pilot eine neue Bestzeit. Cortese konterte in 1:37,877 min und anschließend noch einmal in 1:37,799 – neuer Pole-Rekord und zweite Pole-Position in Folge für den Deutschen vor Yamaha-Werkspilot Mahias und De Rosa.

Mit Platz 6 endete die Superpole für Krummenmacher mit einer Enttäuschung. Jules Cluzel (4.) und Stapleford stehen (5.) mit dem Schweizer in der zweiten Startreihe.

Die weiteren Positionen ab Platz 7: Federico Caricasulo (Yamaha), Nikki Tuuli (Honda), Morais, Smith, Rob Hartog (Kawasaki) und Hikari Okubo (Kawasaki).

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 08.08., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Sa. 08.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 08.08., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Sa. 08.08., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 08.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Sa. 08.08., 21:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
» zum TV-Programm
17