MV Agusta: Krummenacher gestürzt – De Rosa zur Stelle

Von Andreas Gemeinhardt
Supersport-WM
Raffaele De Rosa holte sich den zweiten Platz beim Saisonauftakt

Raffaele De Rosa holte sich den zweiten Platz beim Saisonauftakt

Nachdem Titelverteidiger Randy Krummenacher beim Saisonstart der Supersport-WM auf Phillip Island stürzte, holte sein Teamkollege Raffaele De Rosa die Kastanien für MV Agusta aus dem Feuer.

Für Supersport-Weltmeister Randy Krummenacher (MV Agusta Reparto Corse) war der erste Saisonlauf der Supersport-WM in Phillip Island nach einem Sturz in der ersten Kurve bereits frühzeitig beendet und das voller Spannung erwartete Duell mit Andrea Locatelli (Bardahl Evan Bros Yamaha) fand nicht statt.

Locatelli wurde seiner Favoritenrolle gerecht und triumphierte beim Auftakt, für Krummenacher sprang dessen Teamkollege Raffaele De Rosa ein und erreichte den ausgezeichneten zweiten Platz, nachdem er sich im Qualifying den fünften Startplatz sicherte.

«Das war nicht die schlechteste Art in die neue Saison zu starten», freute sich der 32-jährige Italiener. «Das Wichtigste war, die Konzentration im Rennen zu bewahren. Vor allem, weil diesmal ein Reifenwechsel gefordert war. Mein Team hat das alles souverän gelöst. Ich bin wirklich glücklich über dieses Resultat.»

«Die Grundlage für diesen Erfolg legten wir bereits im Winter, als meine Crew die anfänglichen Probleme mit dem Bike immer besser in den Griff bekam», berichtete De Rosa weiter. «Dafür möchte ich mich bedanken. Ich widme diesen zweiten Platz meinem Team und meinem Vater.»

«Wir hatten einen guten Start in die neue Saison, aber wir haben auch gesehen, wie schnell Andrea Locatelli auf dem Weltmeister-Bike ist. Wir werden jetzt natürlich weiter hart arbeiten, damit wir ihn in den nächsten Rennen ernsthaft herausfordern können.»


Ergebnis Supersport-WM, Phillip Island:
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Andrea Locatelli, Yamaha 26:21,914 min
2 Raffaele De Rosa, MV Agusta + 5,817 sec
3 Jules Cluzel, Yamaha + 6,780
4 Corentin Perolari, Yamaha + 11,372
5 Lucas Mahias, Kawasaki + 11,423
6 Hannes Soomer, Yamaha + 15,520
7 Steven Odendaal, Yamaha + 18,697
8 Manuel Gonzalez, Kawasaki + 20,826
9 Federico Fuligni, MV Agusta + 21,823
10 Isaac Viñales, Yamaha + 23,381
11 Can Öncü, Kawasaki + 25,217
12 Danny Webb, Yamaha + 31,700
13 Patrick Hobelsberger, Honda + 38,205
14 Peter Sebestyen, Yamaha + 41,523
15 Andy Verdoïa, Yamaha + 46,929
16 Jaimie van Sikkelerus, Yamaha + 1:02,683 min
17 Loris Cresson, Yamaha + 1:14,262
18 Galang Hendra, Yamaha + 1:32,084

Christoffer Bergman, Yamaha Sturz

Philipp Oettl, Kawasaki Sturz

Hikari Okubo, Honda Sturz

Randy Krummenacher, MV Agusta Sturz

 

Supersport-WM 2020, Stand nach Phillip Island
Pos Fahrer, Motorrad Punkte
1 Andrea Locatelli, Yamaha 25
2 Raffaele De Rosa, MV Agusta 20
3 Jules Cluzel, Yamaha 16
4 Corentin Perolari, Yamaha 13
5 Lucas Mahias, Kawasaki  11
6 Hannes Soomer, Yamaha 10
7 Steven Odendaal, Yamaha 9
8 Manuel Gonzalez, Kawasaki  8
9 Federico Fuligni, MV Agusta 7
10 Isaac Viñales, Yamaha 6
11 Can Öncü, Kawasaki 5
12 Danny Webb, Yamaha 4
13 Patrick Hobelsberger, Honda 3
14 Peter Sebestyen, Yamaha 2
15 Andy Verdoïa, Yamaha 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE