Privat-Team verhilft Yamaha zum Comeback

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Roberto Tamburini - ein Geheimtipp für 2011?

Roberto Tamburini - ein Geheimtipp für 2011?

Mit dem werksseitigen Rückzug von Yamaha aus der Supersport-WM verschwanden die schnellen YZF-R6 aus der Startaufstellung. 2011 gibt es ein vielversprechendes Projekt aus Italien.

Das in Rimini stationierte Bike Service Racing Team schnupperte bereits vergangene Saison bei fünf Gaststarts WM-Luft und landete mit Roberto Tamburini Überraschungserfolge. Zum Beispiel mit dem dritten Startplatz in Misano (im Rennen auf Platz 5), und auch in Brünn stand er als Vierter in der ersten Startreihe. Damit bewies der schnelle Italiener, dass die Yamaha R6 sehr wohl den dominanten Honda die Stirn bieten kann.
 
Tamburini war übrigens auch in den schweren Startunfall in Silverstone zwischen [*Person Joan Lascorz*] (E) und [*Person Eugene Laverty*] (IRL) verwickelt und krachte seinerzeit schuldlos in die Boxenmauer, blieb aber wie durch ein Wunder unverletzt.
 
Der 20-Jährige wird auch diese Saison mit von der Partie sein, dieses Mal jedoch als Stammfahrer. Sein Teamkollege wird der ein Jahr ältere Luca Marconi. Beide Piloten gelten als hoffnungsvolle Talente, die zuletzt auch in Italien nicht mehr vom Himmel fallen.
 
Das Team wird bei den offiziellen Portimao-Tests anwesend sein und anschliessend die Übersee-Koffer für den letzten Test in Phillip Island packen. Eine Woche später findet dann das erste Übersee-Rennen der beiden jungen Italiener statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
4DE