Aragon, 2. Quali: Cluzel holt sich die zweite Pole

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Jules Cluzel kommt in Fahrt

Jules Cluzel kommt in Fahrt

Jules Cluzel eroberte beim Meeting in Aragon seine zweite Pole Position in der Supersport-WM. Der Franzose steht mit drei Kawasaki-Piloten in der ersten Reihe.

Das zweite Qualifying der Supersport-WM wurde bei stolzen 58 Grad Celsius Streckentemperatur gestartet. Für Mensch und Material eine erbarmungslose Hitzeschlacht, die nicht jeder ohne Blessuren überstand. Neben diversen Ausflügen neben die Strecke gab es durch Roberto Tamburini (I/Honda), Luca Marconi (I/Yamaha) und Sam Lowes (GB/Honda) auch drei Stürze.

Mit seiner souveränen Bestzeit aus dem ersten Qualifying behauptete sich Sam Lowes aber die ersten 25 Minuten an der Spitze des zweiten Zeittrainings. Doch dann wurde der schnelle Brite zuerst von seinem PTR-Kollegen Jules Cluzel (F), später auch noch von Broc Parkes (AUS) sowie den Kawasaki-Piloten Sheridan Morais, Fabien Foret und Kenan Sofuoglu vom Platz an der Sonne verdrängt.

Als Lowes zehn Minuten vor Trainingsende nur noch Fünfter war, versuchte er sich zumindest in die erste Startreihe zurückzufahren. Doch das erwies sich als schwieriges Unterfangen, nur Ten Kate-Pilot Parkes konnte er hinter sich lassen. Auf seiner letzten Runde kam Lowes sogar noch von der Piste ab und musste sich mit dem fünften Platz in der zweiten Startreihe abfinden.

Mit einer Rundenzeit von 2.02,624 min fuhr Cluzel im zweiten Qualifying eine volle Sekunde schneller als am Freitag und startet damit nach Donington zum zweiten Mal in seiner jungen Karriere von der Pole Position in ein Supersport-WM-Rennen.

Eine noch beeindruckende Verbesserung als der Pole-Mann zeigte aber der Zweitplatzierte Sheridan Morais (RSA/Kawasaki), der sich von 2.04,385 min im ersten Qualifying auf erstaunliche 2.02,665 min steigerte! Da konnten auch seine Markenkollegen Kenan Sofuoglu (TR/3.) und Fabien Foret (F/4.) nicht mithalten.

Neben Lowes starten Broc Parkes (AUS/Honda), Vittorio Iannuzzo (I/Triumph) und Jed Metcher (AUS/Yamaha) aus der zweiten Reihe.

Ex-GP-Pilot und 125-ccm-Weltmeister Gabor Talmasci kam mit 1,6 sec auf die 16. Startposition.

Martin Jessop (GB/Honda), der im zweiten Training am Vormittag stürzte, verzichtete auf das zweite Qualifying. Ob der Brite am Rennen teilnehmen wird, ist noch unklar.

Der Österreicher Yves Polzer zeigte eine imposante Steigerung von zwei Sekunden, was sich jedoch nicht in einer Verbesserung der Startposition widerspiegelt. Für den Yamaha-Pilot geht das Rennen nur von Position 27 los.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 31.07., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa.. 31.07., 11:45, MDR
    Echt
  • Sa.. 31.07., 11:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Sa.. 31.07., 12:10, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 31.07., 12:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Sa.. 31.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Hard Enduro World Championship
  • Sa.. 31.07., 13:35, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • Sa.. 31.07., 14:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Sa.. 31.07., 14:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Sa.. 31.07., 14:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
» zum TV-Programm
7DE