Phillip Island-Test: Sam Lowes dominiert weiter

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Sam Lowes geht als Favorit in das erste Saisonrennen

Sam Lowes geht als Favorit in das erste Saisonrennen

Die erste Trainingssession am Montag gönnte sich Sam Lowes noch eine Pause, in jeder weiteren fuhr der Yamaha-Pilot die Bestzeit.

Am Ende steigerte sich Lowes auf eine famose 1:33,076 min – neuer Streckenrekord! Der Brite fuhr zwei Renndistanzen und zwei kürzere Stints und machte zu jeder Zeit einen überlegenen Eindruck. «Ich bin sehr zufrieden mit meiner Yamaha. Der Test der neuen Pirellis war nicht so berauschend, aber wir haben das Beste daraus gemacht», freute sich Lowes.

Den Wechsel von Honda zu Yamaha hat auch das Yakhnich-Team nicht bereut: «Unser Bike ist wahrscheinlich das schnellste im ganzen Feld», hörte man aus Teamkreisen.

0,3 sec langsamer als Lowes reihte sich erwartungsgemäss Weltmeister Kenan Sofuoglu (Kawasaki) als Zweiter ein. Seinen Mahi-Racing Teamkollegen Fabien Foret (F) hielt sich der Türke um 0,2 sec vom Leib. Einen starken Eindruck hinterliess erneut Michael van der Mark (Honda), der als Rookie immer eine vordere Position belegte. «Ich bin glücklich wie der Test verlaufen ist, jetzt freue ich mich auf das erste Rennen», sagte der junge Niederländer. «Wir haben uns intensiv mit einer Rennabstimmung beschäftigt und haben eine gut Pace gefunden. Noch wichtiger ist aber, dass wir die Haltbarkeit der Reifen im Griff haben.»

Sehr schnell beim Phillip Island-Test präsentierte sich auch David Salom (Kawasaki/5.) und Gabor Talmasci (Honda/6.) Bester der MV Agusta-Piloten wurde Christian Iddon auf Position 19, Roberto Tamburini stellte die schnellste Suzuki auf Rang 22.

Nach Platz 16 am Montag rutschte der Österreicher David Linortner (PTR-Honda) in der kombinierten Zeitenliste auf Platz 20 ab.

Die kombinierte Zeitenliste:


1. Sam Lowes (GB), Yakhnich Yamaha, 1:33,076 min
2. Kenan Sofuoglu (TR), MAHI Kawasaki, 1:33,384
3. Fabien Foret (F), MAHI Kawasaki, 1:33,614
4. Michael van der Mark (NL), Pata Honda, 1:33,874
5. David Salom (E), Kawasaki Intermoto, 1:33,950
6. Gabor Talmacsi (H), Prorace Honda, 1:34,048
7. Vladimir Leonov (RUS), Yakhnich Yamaha, 1:34,140
8. Fabio Menghi (I), VFT Yamaha, 1:34,258
9. Massimo Roccoli (I), Pata by Martini Yamaha, 1:34,375
10. Luca Scassa (I), Kawasaki Intermoto, 1:34,428
11. Josh Hook (AUS), Team Honda, 1:34,607
12. Alex Baldolini (I), Lorini Honda, 1:34,680
13. Vladimir Ivanov (RUS), Kawasaki DMC-Lorenzini, 1:34,687
14. Raffaele De Rosa (I), Lorini Honda, 1:34,708
15. Kevin Curtain (AUS), Yamaha Racing, 1:34,708
16. Lorenzo Zanetti (I), Pata Honda, 1:34,870
17. Kevin Coghlan (GB), Kawasaki DMC-Lorenzini, 1:34,881
18. Imre Toth (H), Toth Honda, 1:34,902
19. Christian Iddon (GB), ParkinGO MV Agusta, 1:34,935
20. David Linortner (A), Honda PTR, 1:34,960

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
8DE