Phillip Island: Jules Cluzel siegt für MV Agusta!

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Eine MV Agusta fährt dem Sieg entgegen - mit Jules Cluzel

Eine MV Agusta fährt dem Sieg entgegen - mit Jules Cluzel

Sensation beim Auftakt der Supersport-WM-Saison 2014: Jules Cluzel sorgt mit seinem Triumph auf Phillip Island für den ersten Sieg für MV Agusta seit 38 Jahren. Favorit Kenan Sofuoglu stürzt.

Das erste Saisonrennen der Superspot-WM auf Phillip Island bot spannenden Rennsport, packende Überholszenen und Abbruch durch rote Flaggen inklusive. Bereits nach sieben Runden wurde das Rennen nach einem technischen Defekt von PTR-Pilot Jack Kennedy abgebrochen. Kennedy (Fußbruch beim Test) hatte erst am Sonntagmorgen die Startfreigabe der Rennärzte erhalten.

Die Ölspur auf der Piste sorgte auch für einen turbulenten Neustart: Noch in der ersten Runde stürzten mit Kenan Sofuoglu (Kawasaki) und Michael van der Mark (Honda) zwei der Favoriten.

Die Gunst der Stunde nutzte Yakhnich-Pilot Jules Cluzel, der im Qualifying nur Startplatz 14 erreichte. In den verbleibenden fünf Runden kam der MV Agusta-Pilot als Fünfter aus der ersten Runde und wurde, auch begünstigt durch Ausfälle, schnell auf Position 2 nach vorne gespült.

In der letzten Runde überholte Cluzel den bis dahin führenden Florian Marino und sorgte 38 Jahre nach Giacomo Agostini (1976) für einen MV Agusta-Sieg in einem WM-Rennen. Kevin Coghan (GB/Yamaha) und Raffaele de Rosa (E/Honda) begleiteten Cluzel auf das Podium. Marino wurde undankbarer Vierter.

Über ein starkes Ergebnis konnte sich auch der Deutsche Kevin Wahr freuen: Der Yamaha-Pilot erreichte bei seinem Debüt in der Supersport-WM den sechsten Rang.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 04.12., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE