Zustand von Kenan Sofuoglus Sohn bleibt kritisch

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Kenan Sofuoglu muss in Imola einer enormen seelischen Belastung ausgesetzt gewesen sein

Kenan Sofuoglu muss in Imola einer enormen seelischen Belastung ausgesetzt gewesen sein

Die weltweite Anteilnahme auf die Meldung über den kritischen Gesundheitszustand von Kenan Sofuoglus Sohn Hazam war gewaltig. Ein Update.

Von Entsetzen bis Verständnis reichten die Reaktionen auf die Entscheidung von Kenan Sofuoglu, trotz des lebensbedrohlichen Zustands seines erst sieben Wochen alten Sohnes Hazam am Supersport-Meeting in Imola teilzunehmen. Dazu sei erwähnt: Kindesmutter und Schwiergervater waren in die Entscheidung involviert und emutigten Sofuoglu dazu.

Die Anteilnahme am tragischen Zustand des kleinen Jungen vereint dagegen Kritiker und Befürworter. Hazam wurde vor 12 Tagen mit Blutungen im Gehirn ins Krankenhaus eingeliefert, zeitweise setzte sein kleines Herz aus, eine Operation unvermeidlich.

Einige Tage später dringen Informationen zum aktuellen Zustand von Hazam an die Öffentlichkeit. «Er wird weiter stationär behandelt, wobei es jeden Tag sehr kleine Verbesserungen gibt», teilte Sofuoglus gut unterrichteter Teammanager Manuel Puccetti mit. «Allerdings ist Hazam weiterhin im Koma, sein Leben hängt an einem seidenen Faden.»

Trotz der seelischen Belastung gewann der Kawasaki-Pilot das Rennen in Imola souverän und führt die Gesamtwertung mit 37 Punkten Vorsprung auf seinen Markenkollegen PJ Jacobsen an.​

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.04., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 23.04., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.04., 14:00, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.04., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.04., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 23.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 23.04., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.04., 18:00, ServusTV
    P.M. Wissen
  • Fr.. 23.04., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.04., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
2DE