Phillip-Island-Test, Montag: Bestzeit Krummenacher!

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Ein Sinnbild: Randy Krummenacher vor Kenan Sofuoglu

Ein Sinnbild: Randy Krummenacher vor Kenan Sofuoglu

Weltmeister Kenan Sofuoglu war am ersten von zwei Testtagen auf Phillip Island eine Macht – bis zur letzten Runde. Dann jagte ihm Supersport-Rookie und Kawasaki-Teamkollege Randy Krummenacher die Bestzeit ab.

Die erste Session am Morgen beendete Kenan Sofuoglu mit 0,854 sec Vorsprung auf Randy Krummenacher (beide Kawasaki Puccetti) als Schnellster. Am Mittag war der Weltmeister bis zur letzten Runde voraus, dann überflügelte ihn Krummi um 0,092 sec.

Die Bestzeit des Schweizers: 1:33,678 min. Zum Vergleich: Die schnellste Rennrunde (Sofuoglu 2013) liegt bei 1:33,283 min, der Pole-Rekord (Sam Lowes 2013) bei 1:32,545 min.

Krummenacher hat seine starken Leistungen während der Wintertests in Europa bestätigt und sich von den ersten Runden an unter den Spitzenfahrern etabliert.

Eine Stunde vor Schluss lag Kevin Wahr hinter Sofuoglu und Patrick Jacobsen auf dem famosen dritten Platz. In 1:34,579 min landete der Schwabe aus dem Team Lorini Honda letztlich auf dem sechsten Platz, 9/10 sec hinter Krummenacher.

Der ehemalige MotoGP-Pilot Anthony West wird am kommenden Wochenende mit Wildcard das Rennen bestreiten, den ersten Testtag beendete der Australier mit seiner Yamaha R6 auf Platz 10.

Gino Rea schmiss seine MV Agusta eine Stunde vor Ende ins Kiesbett, wurde aber dennoch Siebter.

Zeiten Supersport-WM-Test Phillip Island, Montag:

1. Randy Krummenacher (CH), Kawasaki, 1:33,678 min
2. Kenan Sofuoglu (TR), Kawasaki, +0,092 sec
3. Jules Cluzel (F), MV Agusta, +0,555
4. Patrick Jacobsen (USA), Honda, +0,737
5. Lorenzo Zanetti (I), MV Agusta, +0,786
6. Kevin Wahr (D), Honda, +0,901
7. Gino Rea (GB), MV Agusta, +1,468
8. Ondrej Jezek (CZ), Kawasaki, +1,485
9. Aiden Wagner (AUS), MV Agusta, +1,771
10. Anthony West (AUS), Yamaha, +1,833
11. Alex Baldolini (I), MV Agusta, +1,879
12. Nico Terol (E), MV Agusta, +2,066
13. Kyle Smith (GB), Honda, +2,068
14. Zulfahmi Khairuddin (MAL), Kawasaki, +2,164
15. Glenn Scott (AUS), Honda, +2,236
16. Kyle Ride (GB), Yamaha, +2,253
17. Luke Stapleford (GB), Honda, +2,925
18. Roberto Rolfo (I), MV Agusta, +2,934
19. Federico Caricasulo (I), Honda, +3,097
20. Mitch Levy (AUS), Yamaha, +3,223
21. Hikari Okubo (J), Honda, +3,802
22. Alex Phillis (AUS), Honda, +4,057
23. Nacho Calero (E), Kawasaki, +4,240
24. Kane Burns (AUS), Suzuki, +4,431
25. Stefan Hill (GB), Honda, +4,857
26. Christian Gamarino (I), Kawasaki, +5,207
27. Lachlan Epis (AUS), Kawasaki, +5,505

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE