Kenan Sofuoglu neuer WM-Leader: «Ich habs verdient»

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Kenan Sofuoglu leistete sich im Rennen keinen Patzer und gewann verdient

Kenan Sofuoglu leistete sich im Rennen keinen Patzer und gewann verdient

An vergangenen Wochenende spielte alles in die Karten von Kenan Sofuoglu. Mit dem Imola-Sieg in der Tasche ist der Kawasaki-Werksfahrer endlich wieder da, wo er hingehört: An der WM-Spitze.

Zehn Punkte lag Kenan Sofuoglu nach dem Meeting in Assen hinter seinem Puccetti-Teamkollegen Randy Krummenacher, dass allein muss für den vierfachen Weltmeister schon eine schwer zu ertragene Situation gewesen sein. Doch schwer wog der Sturz auf Phillip Island, ansonsten war Sofuoglu in jedem Rennen der Bessere: Und seit dem technisch bedingten Aus von Krummenacher in Imola ist es der Türke auch wieder in der Gesamtwertung!

«Ich denke, wir verdienen dieses Ergebnis», sagt Sofuoglu, der das Rennen kontrollierte. «Es war ein sehr, sehr gutes Wochenende für uns. Wir waren immer am Schnellsten, auch bei Nässe. Nur nicht in der Superpole, da war ich nur eine Runde zu spät dran. Im Rennen haben wir einen perfekten Job erledigt und das Heimrennen meines Teams gewonnen.»

«Mehr gibt es gar nicht zu sagen, denn jetzt führe ich die Meisterschaft wieder an», betont der 31-Jährige die Selbstverständlichkeit. «Wir haben in Australien Pech gehabt und 25 Punkte verloren – das kann passieren. Aber jetzt sind wir wieder vorn und mich macht das Ergebnis sehr stolz.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
6DE