Stuttgart: KMP Honda zeigt neues Repsol-Design

Von Otto Zuber
ADAC Supercross Cup
KMP-Honda im Repsol-Design: Erster Einsatz beim SX Cup in Stuttgart

KMP-Honda im Repsol-Design: Erster Einsatz beim SX Cup in Stuttgart

Das internationale Fahrerquartett von KMP Honda Repsol Racing bekam zum Supercross-Auftakt ein neues Kleid. Nikolaj Larsen wird auch das MX Masters 2014 bei KMP bestreiten.

Das KMP-Honda-Repsol-Racing-Team wird beim Auftakt zum ADAC SX Cup in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart mit einem neuen Motorrad-Design an den Start gehen. Durch den Einstieg von Repsol als Hauptsponsor präsentiert sich die Mannschaft um Teamchef Alex Karg im veränderten Look, wie in der MotoGP-WM bei Repsol Honda wurde weiss-rot-orange gewählt.

In Stuttgart wird die neue Farbgebung an vier Maschinen zu sehen sein. Mit den beiden Franzosen Mickael Musquin und Guillaume Fegli sowie Nikolaj Larsen (Dänemark) schickt das Team aus Ketsch drei SX1-Piloten in das Rennen um den Titel «König von Stuttgart». In der SX2-Klasse vertritt der Schwede Kalle Olsson die KMP-Honda-Repsol-Farben. Für die drei weiteren Rennen in der deutschen Supercross-Saison in Chemnitz, München und Dortmund wird noch der Italiener Angelo Pellegrini als SX1-Fahrer dazustossen.

Teamchef Alex Karg erklärte: «Ich freue mich auf die neuen SX-Saison. Wir konnten für die Halle eine starke internationale Truppe zusammenstellen. Rein optisch hat sich durch unseren neuen Partner Repsol ein wenig was verändert. Ich hoffe, unser neues Design findet guten Anklang bei den Sponsoren und kommt bei den Fans gut an. Neben der Supercross-Mannschaft hat sich auch bereits für die nächste Outdoor-Saison einiges getan. Mit Nikolaj Larsen und dem Schweden Filip Thuresson werden zwei dem Team bereits bekannte Gesichter in der ADAC MX Masters Saison 2014 für uns starten. Die Planungen für die Saison 2014 laufen bereits auf Hochtouren.»

Die MX-Masters-Saison 2013 hat Grand-Prix-Star Max Nagl für KMP-Honda bestritten und nur wegen seiner Viruserkrankung den Titelgewinn verpasst.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
7DE