Titel für Stewart fast unmöglich

Von Rick Miller
Supercross-WM
James Stewart will zurück auf die Siegerstrasse

James Stewart will zurück auf die Siegerstrasse

Nach Platz 10 beim vorletzten Lauf zur Supercross-WM in Salt Lake City kann sich James Stewart vom WM-Titel so gut wie verabschieden.

In den letzten zwei Runden der Supercross-WM in Seattle und St. Louis sicherte sich Stewart jeweils den Sieg und hielt die Titelhoffnung mit nur neun Punkten Rückstand auf den Führenden am Leben. Beim Rennen in Salt Lake City reichte es nur zu Platz 10. Jetzt liegt der US-Amerikaner vor dem letzten Rennen 23 Punkte hinter dem WM-Führenden Ryan Villopoto.

Vor 39.000 Zuschauern lief zunächst alles gut für den 25-jährigen Stewart. Die Hälfte des Hauptrennens lag er sogar in Führung, dann verlor er die Haftung am Vorderrad und stürzte. Er kehrte schnell auf die Strecke zurück, stürzte jedoch erneut und musste an die Box fahren, um sein Bike reparieren zu lassen.

«Manchmal läuft es halt nicht nach Plan», meinte Stewart nach dem Rennen. «Ich lag in Führung, dann rutschte das Vorderrad weg, und wenig später flog ich im Waschbrett auch noch über den Lenker ab. Das passt zu dieser Saison. Ich werde weitermachen und versuchen noch besser zu werden. Mal sehen, wie es in Vegas läuft.»

Die letzte Runde der Supercross-WM findet am kommenden Samstag im Sam Boyd Stadium in Las Vegas statt.

Lesen Sie in Ausgabe 19 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK, was am Wochenende sonst noch passierte – ab 3. Mai für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
6DE