NW200: Tyco BMW erneuert Vertrag mit Alastair Seeley

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Alastair Seeley (li.) mit Teammanager Philip Neill

Alastair Seeley (li.) mit Teammanager Philip Neill

Gemeinsam halten sie bei beachtlichen 48 Siegen beim North West 200. Heuer soll Alastair Seeley für die Mannschaft von Tyco BMW für weitere Triumphe in der Geschichte des nordirischen Teams aus Moneymore sorgen.

Mit 21 Siegen hat Alastair Seeley längst die beiden Rennsportikonen Robert (15) und Joey Dunlop (13) in der ewigen Bestenliste des North West 200 überflügelt. Tyco BMW setzt auch dieses Jahr wieder auf den 38-jährigen Nordiren. Er soll in den Rennen der Klassen Superstock und Superbike für die Mannschaft von Hector und Neill weitere Glanzlichter setzen.

«Alastair gehört fast schon zur Familie. Er fährt beim North West 200 schon zum siebenten Mal für TAS Racing und hat mehr als die Hälfte seiner Siege auf einem unserer Motorräder erreicht. Da war es für uns nur logisch, ihn wieder verpflichten zu wollen. Für uns ist es fantastisch, dass er auch dieses Jahr für uns fahren wird», erklärte Teammanager Philip Neill.

Auch Seeley, der trotz seiner Erfolge in der Vergangenheit für die Britische Superbike-Meisterschaft immer noch keinen Platz gefunden hat, kann seine Freude nicht verbergen. «Mit der BMW habe ich ein gutes Motorrad, um wieder an der Spitze mithalten zu können. Wir haben aus dem Vorjahr gute Referenzwerte, mit denen wir die Tests beginnen werden.»

Seeley hat mit der BMW S1000RR für die Klassen Superstock und Superbike und der Yamaha YZF-R6 (EHA Racing) für die Supersportrennen beste Voraussetzungen, dieses Jahr auch den Rekord seines nordirischen Landsmanns Phillip McCallen aus dem Jahr 1992 gehaltenen Rekord an fünf Siegen während einer Veranstaltung einzustellen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
6DE