Tourist Trophy

Michael Dunlop besteht Fitnesstest für Ulster GP

Von - 06.08.2019 11:05

Obwohl er offensichtlich immer noch nicht hundertprozentig wiederhergestellt ist, bestand Michael Dunlop den Fitnesstest für den Ulster Grand Prix, den die Organisatoren als Absicherung gefordert hatten.

Unmittelbar nachdem er kürzlich bei den Armoy Road Races die zwei Superbike-Rennen für sich entscheiden konnte, postete Michael Dunlop ein Bild, das ihn auf eine Krücke gestützt und den rechten Arm in einem Gips verpackt beim Verlassen des Krankenhauses zeigt.

Offensichtlich dürfte ihn der behandelnde Arzt dazu geraten haben, die Saison vorzeitig zu beenden, doch der 19-fache Tourist-Trophy-Sieger kommentierte das Foto lakonisch: «Der Doktor geht davon aus, dass diese Rennsaison für mich vorbei ist. Denk noch einmal darüber nach, Doc!»

Ein Start beim diese Woche stattfindenden Ulster GP schien unwahrscheinlich. Doch bereits am nächsten Tag konnte es sich Dunlop nicht verkneifen ein weiteres Foto zu posten, auf dem zu erkennen ist, dass er sich den Gips entgegen jeder Vernunft mit einer Säge wieder entfernt.

«Es freut uns außerordentlich mitteilen zu dürfen, dass Michael Dunlop nach einer eingehenden Untersuchung durch den Rennarzt für fit erklärt wurde und er am Ulster Grand Prix teilnehmen kann», teilte Noel Johnston, Rennleiter des veranstaltenden Klubs, in einer Aussendung mit.

Nachdem sich der 30-jährige Nordire vor nicht allzu langer Zeit beim Southern 100 auf der Isle of Man mehrere Knochenbrüche zugezogen hatte, wollten die Organisatoren des Ulster Grand Prix´ sichergehen, dass er körperlich in der Lage ist, an den Rennen teilzunehmen.

«Deshalb haben wir auch eine eingehende Untersuchung durch einen Arzt der obersten Motorsportbehörde Irlands angefordert, die heute durchgeführt wurde. Michael hat die Tests bestanden und wird am Mittwoch das Training zum Ulster Grand Prix aufnehmen können.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 20.01., 16:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 17:15, ORF Sport+
Jänner Rallye, Highlights aus dem Mühlviertel
Mo. 20.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 20.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 21.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 21.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Di. 21.01., 05:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm