Joshua Brookes: «Top-3 als Ziel beim North West 200»

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Joshua Brookes möchte beim North West 200 unbedingt aufs Podest

Joshua Brookes möchte beim North West 200 unbedingt aufs Podest

Nach seinem Debüt im Vorjahr fühlt sich der australische Yamaha-Pilot Joshua Brookes stark genug, um beim North West 200 eine Podiumsplatzierung anzupeilen.

Für Joshua Brookes war das Rennen zum North West 200 nicht nur sein erstes Antreten bei Irlands größter Freiluftveranstaltung, sondern überhaupt seine Premiere bei einem Straßenrennen. Mit dem siebenten Platz im donnerstäglichen Superstock-Rennen zog sich der Australier ordentlich aus der Affäre.

Heuer wird er für das Team Milwaukee Yamaha in den Klassen Supersport, Superstock und Superbike gleich bei sechs Rennen an den Start rollen. «Ein gutes Resultat sollte möglich sein. Der Traum wäre, zumindest einmal auf dem Podium zu stehen», lässt Brookes seine Ambitionen erkennen.

«Schade, dass letztes Jahr die Rennen am Samstag wegen des starken Regens abgesagt werden mussten, ich hätte mich sicherlich weiter steigern können. Es ist ein langer Lernprozess, bis man das letzte Geheimnis einer Strecke gelüftet hat. Mit jeder Runde findet man noch Stellen, wo man noch ein bisschen Zeit gutmachen kann.»

«Ich fühle, dass sogar ein Sieg möglich ist. Dazu gehört aber auch ein Quäntchen Glück, denn die Rennen sind hier jedes Mal sehr knapp und werden erst knapp vor dem Ziel entschieden. Man muss in der letzten Runde den richtigen Windschatten erwischen und zum richtigen Zeitpunkt an die Spitze gehen», so der 29-jährige Yamaha-Pilot.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:45, Sport1
Motorsport Live - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 11:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV Österreich
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:55, SPORT1+
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
26