Joshua Herrin ist der neue AMA-Superbike-Champion!

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike
Joshua Herrin (Monster Energy Graves Yamaha) sichert sich mit dem zweiten Platz auf dem Mazda Raceway in Laguna Seca den AMA-Superbike-Titel 2013!

Der letzte Saisonlauf der AMA US-Superbike-Meisterschaft wurde im Rahmenprogramm der Superbike-WM auf dem Mazda Raceway in Laguna Seca ausgetragen. Zum Finale fehlten Roger Lee Hayden (National Guard Jordan Suzuki) und sein Teamkollege Danny Eslick, da beide einen Gaststart in der Superbike-Weltmeisterschaft vorzogen. 

Die Ausgangslage vor dem letzten Rennen war klar: Joshua Herrin (Monster Energy Graves Yamaha), führte mit 320 Punkten vor Joshua Hayes (Monster Energy Graves Yamaha/298 Punkte) und Martin Cardenas (Yoshimura Suzuki/297). Die Titelentscheidung musste zwischen diesen drei Piloten fallen. Im Qualifying schnappte sich Hayes die Pole-Position vor Herrin, Cardenas, Chris Fillmore (HMC-KTM), Geoff May (Team Hero/EBR 1190RS) und Larry Pegram (Foremost Insurance Pegram Racing/Yamaha). 

Hayes, Cardenas, Herrin und Fillmore führen das Feld nach dem Start an. In der zweiten von 23 Runden stürzt Suzuki-Hoffnung Martin Cardenas. Damit kommen nur noch Hayes und Herrin für den AMA-Titel in Frage. Hayes sucht seine letzte minimale Chance in der Flucht nach vorne. Herrin muss nichts riskieren und sichert den zweiten Platz. Fillmore und Pegram streiten um den dritten Rang. Aaron Yates (Team Hero/EBR 1190RS) ist Vierter vor Taylor Knapp (HMC-KTM) und David Anthony (Motosport.com Motul Fly Racing/Suzuki).

Pegram kassiert Fillmore in der zehnten Runde. Damit liegen drei Yamaha-Piloten vorn. Hayes hat über zehn Sekunden Vorsprung auf Herrin. Fillmore gibt den Kampf um den dritten Platz noch lange nicht auf und attackiert Pegram. Yates, West, Knapp und Anthony fallen kontinuierlich zurück und spielen bei der Vergabe der Podiumsplätze keine Rolle mehr. Fillmore klebt vorübergehend nicht mehr direkt am Hinterrad von Pegram, schließt aber wieder auf. Neben Cardenas sind bisher May, Ullrich und Clark vorzeitig ausgeschieden.

Fillmore erobert sich in der vorletzten Runde den dritten Platz von Pegram zurück, doch kurz vor der Zieldurchfahrt gibt Fillmores KTM den Geist auf! Pegram rückt wieder um einen Platz nach vorn. Mit einem starken Schlussspurt sichert sich West den vierten Rang vor Yates und Knapp. Fillmore schiebt sein defektes Motorrad auf der siebten Position über die Ziellinie. Anthony wird Achter. Alle weiteren Piloten sind weit abgeschlagen und müssen Überrundungen in Kauf nehmen. 

Joshua Hayes siegt überlegen mit 13 Sekunden Vorsprung, doch Joshua Herrin sichert sich mit dem zweiten Platz auf dem Mazda Raceway in Laguna Seca den AMA-Superbike-Titel 2013! Damit tritt der 23-jährige Yamaha-Pilot die Nachfolge seines Teamkollegen Joshua Hayes an, der in den Jahren 2010, 2011 und 2012 drei Mal den Titel in der AMA-Superbike-Meisterschaft gewann.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
» zum TV-Programm
6DE